11. Inanspruchnahme von natürlichen Ressourcen

Das Unternehmen legt offen, in welchem Umfang natürliche Ressourcen für die Geschäftstätigkeit in Anspruch genommen werden. Infrage kommen hier Materialien sowie der Input und Output von Wasser, Boden, Abfall, Energie, Fläche, Biodiversität sowie Emissionen für den Lebenszyklus von Produkten und Dienstleistungen.

Die Mobilität verursacht die wesentliche Inanspruchnahme natürlicher Ressourcen. Des Weiteren sind die versiegelte Fläche auf dem Unternehmensgelände, Wasserverbrauch und Abwasser zu nennen. Wo immer es zulässig ist, werden versigelte Flächen mit Drainagepflaster versehen und Regenwasser ortsnah verrieselt. Darüber hinaus erfolgt im Wesentlichen der Ressourcen-Verbrauch durch die Produkte, deren Transport und die entsprechenden Verpackungen (Metalle, Wasser, Erdöl für die Produktion von Kunststoffprodukten, Pappe usw.). Der Umfang der Inanspruchnahme ist den Indikatoren zu den Kriterien 11 und 12 zu entnehmen.