11. Inanspruchnahme von natürlichen Ressourcen

Das Unternehmen legt offen, in welchem Umfang natürliche Ressourcen für die Geschäftstätigkeit in Anspruch genommen werden. Infrage kommen hier Materialien sowie der Input und Output von Wasser, Boden, Abfall, Energie, Fläche, Biodiversität sowie Emissionen für den Lebenszyklus von Produkten und Dienstleistungen.

Die direkten ökologischen Auswirkungen von modem conclusa sind im Vergleich zu produzierenden Unternehmen sehr gering (für konkrete Angaben zum Umfang der genutzten Ressourcen vgl. Leistungsindikatoren 11-12). Natürliche Ressourcen werden hauptsächlich durch Reisetätigkeiten und den Bürobetrieb in Anspruch genommen. Demzufolge liegt der größte Einfluss von modem conclusa in folgenden Bereichen: Mobilität, Büroinfrastruktur, Beschaffung von Büromaterialien und Verwaltung. Um hier die Umwelt so wenig wie möglich zu belasten, handelt modem conclusa stets nach dem Prinzip „Reduce-Reuse-Recycle“.  In allen diesen Bereichen ist modem conclusa bestrebt die Beanspruchung natürlicher Ressourcen durch verschiedenste Maßnahmen möglichst gering zu halten (siehe Kriterium 12). Ein verantwortungsvoller Umgang mit der Umwelt ist fester Bestandteil der Unternehmenskultur von modem conclusa. Jedes Team-Mitglied ist dazu aufgefordert auf einen sparsamen Umgang mit natürlichen Ressourcen zu achten.