11. Inanspruchnahme von natürlichen Ressourcen

Das Unternehmen legt offen, in welchem Umfang natürliche Ressourcen für die Geschäftstätigkeit in Anspruch genommen werden. Infrage kommen hier Materialien sowie der Input und Output von Wasser, Boden, Abfall, Energie, Fläche, Biodiversität sowie Emissionen für den Lebenszyklus von Produkten und Dienstleistungen.

Der Geschäftsbetrieb der WERTGARANTIE Group nimmt natürliche Ressourcen in Anspruch und hat damit konkrete ökologische Auswirkungen. Als ressourcenintensives Element der Geschäftstätigkeit ist der Energieverbrauch inkl. der gefahrenen Kilometer der Dienstwagenflotte mit klimarelevanten Emissionen zu nennen. Seitens der Rohstoffe fällt der trotz fortschreitender Digitalisierung immer noch hohe Papierverbrauch ins Gewicht. Die Nutzung von Flächen durch die Büro-Immobilien und die Verwendung von Wasser in den Gebäuden beeinflussen die Umwelt ebenfalls. Dessen ist sich die WERTGARANTIE Group bewusst.

Die Unternehmensgruppe ist mit ihren rund 600 Mitarbeitern am Standort Hannover ein großer Arbeitgeber und stellt sich ihrer Verantwortung für die Umwelt. Sowohl Leitbild als auch die Agenda 2020 zeugen von diesem Anspruch und werden von der Unternehmensführung getragen und aktiv unterstützt. Die im Zuge der Entwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie definierten Nachhaltigkeitsziele bilden die Ausgangsbasis für Maßnahmen zur effizienteren Nutzung der Ressourcen und Senkung der wesentlichen Verbräuche. Umweltrelevante Kennzahlen werden seit 2018 erhoben (vgl. Kriterien 12–13) und machen die Fortschritte im Zeitverlauf sichtbar. Durch diese nun systematisierte Herangehensweise der Kennzahlenerfassung möchte die WERTGARANTIE Group noch intensiver zu Ressourcenschonung und Umweltschutz beitragen.

Die bereits etablierten Umweltschutzmaßnahmen werden in diesem Kontext kontinuierlich weiterentwickelt. Die bestehenden Ansätze reichen von der Förderung umweltbewussten Verhaltens bei der Anreise und im Büroalltag über das Zurückführen von Papier und Toner in den Wertstoffkreislauf bis hin zur Neuanschaffung von energieeffizienten Geräten im IT-Bereich sowie in den Geschäftsräumen (Geschirrspüler und Kühlschränke) und bis zu Maßnahmen der energetischen Gebäudesanierung. Für das fachgerechte Recycling ausrangierter Kabel und Altgeräte stehen den Mitarbeitern beispielsweise permanent Gitterboxen eines zertifizierten Recycling-Fachbetriebes zur Verfügung.    

Den branchentypisch hohen Papierverbrauch reduziert die WERTGARANTIE Group im Zuge des internen Digitalisierungsprozesses sukzessive. Beispielsweise wurden die für die Einarbeitung neuer Mitarbeiter verwendeten Info-Mappen im Jahr 2020 nur noch in digitaler Form genutzt. Die unvermeidbaren Druckerzeugnisse im Verwaltungsbetrieb werden zu fast 100 % regional und möglichst umweltschonend produziert: Schon heute werden FSC-zertifiziertes Papier und ökologisch hergestellte Druckerfarben verwendet. Im Berichtsjahr wurde eine konsequente Umstellung sämtlicher Druckerzeugnisse auf Recyclingpapier entschieden. Grundsätzlich kalkuliert die WERTGARANTIE Group Druckauflagen nur bedarfsgerecht und meist im Zusammendruck, um hohe zu vernichtende Restauflagen zu vermeiden und anfallende Druckabfälle bei der Produktion zu verhindern.

Beim Einkauf und der Produktion von Werbemitteln achtet die WERTGARANTIE Group gezielt auf ökologische Aspekte. Beispielsweise werden seit diesem Berichtsjahr Werbemittel wie Kugelschreiber, Geschenke an die Mitarbeiter, Lebensmittel wie Kaffee und Milch sowie die zur Verfügung gestellten Papierhandtücher und Mund-Nasen-Masken sowie die im Geschäftsbetrieb genutzten Stempel nach Nachhaltigkeitskriterien eingekauft.

Bei der Organisation von Veranstaltungen, die in 2020 bedingt durch die Corona-Pandemie digital stattfanden, wird darauf geachtet, mit nachhaltig orientierten Partnern zusammenzuarbeiten, für die der schonende Umgang mit Ressourcen selbstverständlich ist.

Bei den beruflich genutzten Mobilfunkgeräten der WERTGARANTIE-Mitarbeiter wird ebenfalls eine längere Nutzungsdauer angestrebt. Dafür wurden im Jahr 2020 gezielt Verträge mit einer längeren Laufzeit abgeschlossen.    

Die WERTGARANTIE Group engagiert sich auch für den Schutz der Biodiversität. Insbesondere Bienen tragen durch ihre Bestäubungsleistung zur Biodiversität bei, denn dank der Bestäubung können sich Pflanzen vermehren und deren Samen und Früchte dienen anderen Tieren als Nahrung. Daher siedeln am Standort Hannover auf einer Dachterrasse fünf Bienenvölker mit insgesamt 250.000 Bienen.

Weitere Kennzahlen zum Umfang der für die Geschäftstätigkeit wesentlichen natürlichen Ressourcen entnehmen Sie bitte den Leistungsindikatoren zu den Kriterien 11 bis 12.