11. Inanspruchnahme von natürlichen Ressourcen

Das Unternehmen legt offen, in welchem Umfang natürliche Ressourcen für die Geschäftstätigkeit in Anspruch genommen werden. Infrage kommen hier Materialien sowie der Input und Output von Wasser, Boden, Abfall, Energie, Fläche, Biodiversität sowie Emissionen für den Lebenszyklus von Produkten und Dienstleistungen.

Als beratendes Ingenieurbüro fällt die Inanspruchnahme von natürlichen Ressourcen gegenüber dem produzierenden Gewerbe gering aus. Trotzdem legen wir großen Wert darauf, die dennoch vorhandene Belastung für die Umwelt zu überwachen und zu minimieren.

Im Büro verbrauchen wir Strom für die Beleuchtung sowie die Nutzung der elektrischen Geräte. Saisonal bedingt verbrauchen wir Erdgas für die Heizung. Für die Temperierung werden außenliegende Verschattungselemente eingesetzt. Die Arbeitsmaterialien (Papier, Stifte, Druckerpatronen etc.) werden ressourcensparend eingesetzt und möglichst durch nachhaltige Produkte ersetzt.

Beispielsweise nutzen wir Graspapier, welches eine deutlich bessere CO2-Bilanz hat als Weißpapier. Bei einer Kundenberatung lässt sich eine Anreise mit einem Auto nicht immer vermeiden, aber wir streben an, möglichst viele Dienstreisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu realisieren. Darüber hinaus genügt uns ein eigener elektrischer Firmenwagen. Die Hälfte unserer Mitarbeiter fährt mit dem Fahrrad zur Arbeit. Ab 2021 werden alle Fahrzeuge, die für Dienstfahrten genutzt werden auf Elektrofahrzeuge umgestellt. Unser Unternehmen hat seinen Standort in einem mehrstöckigen Bürogebäude, wodurch die Gebäudegrundfläche optimal genutzt werden kann und der Flächenbedarf minimiert wird. Durch diesen Umstand ist es uns allerdings nicht möglich unseren Ressourcen-Output separat zu steuern, da die Entsorgung für das gesamte Gebäude zentral organisiert wird.   Um den Verbrauch von Ressourcen durch die Mobilität der Mitarbeiter zu senken, wurde bereits ein Elektro-Auto angeschafft, das für Dienstfahrten und teilweise auch für den Arbeitsweg in Anspruch genommen werden kann.   Der diesjährige Pandemiefall (Corona/Covid-19) wurde genutzt, um die Möglichkeiten der Arbeit im Home-Office auszubauen. Für die Zeit der Pandemie gilt dieses Angebot für alle Mitarbeiter.
Der Energieverbrauch des Unternehmens wird im Leistungsindikator EFFAS 01-01 behandelt. Die weiteren Ressourcen, wie Papier und Diesel und Strom für die Fahrzeuge, werden nicht erfasst.