11. Inanspruchnahme von natürlichen Ressourcen

Das Unternehmen legt offen, in welchem Umfang natürliche Ressourcen für die Geschäftstätigkeit in Anspruch genommen werden. Infrage kommen hier Materialien sowie der Input und Output von Wasser, Boden, Abfall, Energie, Fläche, Biodiversität sowie Emissionen für den Lebenszyklus von Produkten und Dienstleistungen.

Nutzung von natürlichen Ressourcen im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit

Als Beratungsunternehmen gehört FutureCamp dem Dienstleistungssektor an, in dem die Inanspruchnahme natürlicher Ressourcen im Vergleich zum produzierenden Gewerbe gering ist. Ökologische Auswirkungen entstehen vor allem durch die indirekte Verbrennung von fossilen Rohstoffen bei der Nutzung verschiedener Verkehrsmittel und den daraus entstehenden Treibhausgasemissionen.

Als nicht-produzierendes Unternehmen setzen wir keinerlei natürliche Ressourcen direkt ein.

Indirekt stehen hier an erster Stelle als nicht erneuerbare Ressourcen fossile Brennstoffe, die zur Energieerzeugung eingesetzt werden - Energie, die auf unseren Dienstreisen und im Bürobetrieb verbraucht wird. Den eigentlichen Brennstoffverbrauch, der mit unserem Wärmebedarf zusammenhängt, können wir nicht beziffern, wohl aber für Strom, Heizung und den Kraftstoffverbrauch unseres Fuhrparks: 1400 Liter Diesel und 568 Liter Benzin.

Der indirekte Verbrauch weiterer natürlicher Ressourcen fällt kaum ins Gewicht. Es handelt sich dabei vor allem um erneuerbare Ressourcen wie z. B.