11. Inanspruchnahme von natürlichen Ressourcen

Das Unternehmen legt offen, in welchem Umfang natürliche Ressourcen für die Geschäftstätigkeit in Anspruch genommen werden. Infrage kommen hier Materialien sowie der Input und Output von Wasser, Boden, Abfall, Energie, Fläche, Biodiversität sowie Emissionen für den Lebenszyklus von Produkten und Dienstleistungen.

Wir nehmen natürliche Ressourcen in dem Maß in Anspruch, wie es für ein dienstleistungsorientiertes Büro üblich ist: Wasser (Sanitäranlagen, Kaffee- und Teekonsum), Strom (v.a. für unsere Technik) und Gas zum Heizen in der kalten Jahreszeit. Dabei achtet jeder Mitarbeiter auf den Strom-, Wasser und Gas-Verbrauch, da uns bewusst ist, dass auch Büros ihrer ökologischen Verantwortung gerecht werden müssen. Der Abfall wird bei uns getrennt und dieser Vorgang durch die eigenen Mitarbeiter und den Vermieter kontrolliert. Die Entsorgung spezieller Abfälle (z.B. Batterien) erfolgt bei uns ebenfalls. Außerdem verwenden wir FSC-Papier für unsere Drucker.

Anhand dieser Ergebnisse zeigt sich, dass die Selbstverantwortung unserer Mitarbeiter für nachhaltigkeitsrelevante Themen durchaus von hoher Motivation geprägt ist.

12. Ressourcenmanagement

Das Unternehmen legt offen, welche qualitativen und quantitativen Ziele es sich für seine Ressourceneffizienz, insbesondere den Einsatz erneuerbarer Energien, die Steigerung der Rohstoffproduktivität und die Verringerung der Inanspruchnahme von Ökosystemdienstleistungen gesetzt hat, welche Maßnahmen und Strategien es hierzu verfolgt, wie diese erfüllt wurden bzw. in Zukunft erfüllt werden sollen und wo es Risiken sieht.

Den Verbrauch der natürlichen Ressourcen möchten wir weiter senken. Dafür wurde jeder Mitarbeiter noch einmal auf die Bedeutung dieses Ziels aufmerksam gemacht und sensibilisiert.

Kurzfristig soll die gesamte Beleuchtung auf LEDs umgestellt werden. An unserem Standort in Hannover ist dies bereits erfolgt.

Leistungsindikatoren zu den Kriterien 11 bis 12

Leistungsindikator G4-EN1
Eingesetzte Materialien nach Gewicht oder Volumen. Link

Da es sich bei unserer Leistungserbringung ausschließlich um digitale Produkte handelt (Software), ist die Erfassung dieser Größen aus unserer Sicht zurzeit nicht relevant.

Leistungsindikator G4-EN3
Energieverbrauch innerhalb der Organisation. Link

4.429 kWh im Jahr 2014.

Leistungsindikator G4-EN6
Verringerung des Energieverbrauchs. Link

Den Verbrauch der natürlichen Ressourcen möchten wir weiter senken. Aus diesem Grund wurde jeder Mitarbeiter noch einmal auf die Bedeutung dieses Themas aufmerksam gemacht und sensibilisiert.

Wir achten bereits heute bei der Auswahl unserer Hosting-Partner (v.a. T-Systems) schon sehr darauf, dass energiearm gearbeitet wird. Hier spielt vor allem die techschnische Ausstattung eine Rolle (T-Systems besitzt in dem Zusammenhang aussagekräftige und positive Zertifikate). Natürlich steht dieses Thema auch für die Zukunft auf unserer Agenda.

Was unsere Software angeht können wir durch bessere Programmierung der Abläufe die Komplexität der Serveranfragen reduzieren und damit den Stromverbrauch senken. Da es auch eine höhere Kundenzufriedenheit zur Folge hat, ist dieses Anliegen uns doppelt wichtig.

Leistungsindikator G4-EN8
Gesamtwasserentnahme nach Quellen. Link

Aufaggregiert über alle Standorte liegen die Werte nicht vor.

Leistungsindikator G4-EN23
Gesamtgewicht des Abfalls nach Art und Entsorgungsmethode. Link

Aufaggregiert über alle Standorte liegen die Werte nicht vor.

13. Klimarelevante Emissionen

Das Unternehmen legt die Treibhausgas(THG)-Emissionen entsprechend dem Greenhouse Gas (GHG) Protocol oder darauf basierenden Standards offen und gibt seine selbst gesetzten Ziele zur Reduktion der Emissionen an.

Treibhausgasemisisonen werden bei uns im Haus nicht explizit erfasst oder berechnet. Aber auch hier gilt, dass die Erfassung dieser Werte für ein Dienstleistungsunternehmen in der Aufbauphase nicht die höchste Priorität hat. Wir haben uns diesbezüglich aber auf Prinzipien geeinigt, wie z.B. so wenig Firmenwagen wie möglich zu betreiben (derzeit 2) und Flugreisen so weit wie möglich zu vermeiden (Vertriebsmitarbeiter bekommen BahnCards, damit Bahnreisen bevorzugt werden). Erneuerbare Energien kommen bei uns bisher nicht zum Einsatz.

Da Emisisonen bei uns bisher nicht berechnet werden, ziehen wir auch keine Bezugsgrößen für die Berechnung heran.

Leistungsindikatoren zu Kriterium 13

Leistungsindikator G4-EN15
Direkte THG-Emissionen (Scope 1). Link

Aufaggregiert über alle Standorte liegen die Werte nicht vor. Allerdings weniger relevant, da wir kein produzierendes Unternehmen sind.

Leistungsindikator G4-EN16
Indirekte energiebezogene THG-Emissionen (Scope 2). Link

Aufaggregiert über alle Standorte liegen die Werte nicht vor. Allerdings weniger relevant, da wir kein produzierendes Unternehmen sind.

Leistungsindikator G4-EN17
Weitere indirekte THG-Emissionen (Scope 3). Link

Aufaggregiert über alle Standorte liegen die Werte nicht vor. Allerdings weniger relevant, da wir kein produzierendes Unternehmen sind.

Leistungsindikator G4-EN19
Reduzierung der THG-Emissionen. Link

Aufaggregiert über alle Standorte liegen die Werte nicht vor. Allerdings weniger relevant, da wir kein produzierendes Unternehmen sind.