10. Innovations- und Produktmanagement

Das Unternehmen legt offen, wie es durch geeignete Prozesse dazu beiträgt, dass Innovationen bei Produkten und Dienstleistungen die Nachhaltigkeit bei der eigenen Ressourcennutzung und bei Nutzern verbessern. Ebenso wird für die wesentlichen Produkte und Dienstleistungen dargelegt, ob und wie deren aktuelle und zukünftige Wirkung in der Wertschöpfungskette und im Produktlebenszyklus bewertet wird.

Mit bedarfsgerechten Produkten und Beratungsangeboten fördert die Sparkasse Bamberg eine stabile Entwicklung der regionalen Wirtschaft, des Standorts sowie der Infrastruktur in ihrem Geschäftsgebiet. Als regionales Kreditinstitut tragen wir maßgeblich zum Klimaschutz und zu dem Ausbau erneuerbarer Energien, zur Lösung demografischer Herausforderungen und zur Bewältigung sozialer Aufgaben bei.

Passivgeschäft:
Als regionales Kreditinstitut bieten wir allen Bürgern Zugang zu modernen Finanzdienstleistungen. Dazu gehören auch Anlageprodukte mit einem besonderen ökologischen und sozialen Nutzen. Mit den nachhaltigen Fonds der DekaBank bietet die Sparkasse ein breites Produktspektrum für Kunden, die ihr Geld in sozial und ökologisch besonders verantwortlich handelnde Unternehmen und Institutionen investieren möchten.

Wir verwenden die Einlagen unserer Kunden zur Refinanzierung von Krediten an kleine und mittlere Unternehmen, private Personen und Kommunen in der Region. Wir ermöglichen auch wirtschaftlich schwächeren Personen die Teilnahme am Wirtschaftsleben, stellen Basis-Bankdienstleistungen für jedermann bereit und geben Kleinkredite zu fairen und verlässlichen Konditionen.

Die Sparkasse Bamberg hat über die DekaBank ihre Eigenanlagen durch die Nachhaltigkeitsagentur „imug“ mittels eines Nachhaltigkeitsfilters überprüfen lassen. Hier wird das Augenmerk auf die Themenfelder Rüstung, Umwelt, ILO-Kernarbeitsnormen (Internationale Arbeitsorganisation) und Korruption gelegt. Die Unternehmen, von denen die Sparkasse Bamberg Wertpapiere im Bestand hat, entsprechen zu ca. 98,6 % diesem Nachhaltigkeitsfilter.

Um innovative Ideen der Mitarbeiter aufzunehmen, gibt es in der Sparkasse Bamberg die S-Innovationswerkstatt. Über die webbasierte S-Innovationsplattform kann jeder Mitarbeiter seine Ideen einbringen. Über diese Plattform haben alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit, umsetzbare Ideen mit weiteren Kommentaren und Anmerkungen anzureichern und so weiterzuentwickeln. Die Sparkasse Bamberg fördert so nachhaltiges Denken und Handeln. Im Berichtsjahr gab es keine Innovationsprozesse, die sich auf die Nachhaltigkeit ausgewirkt haben.

Eine Ermittlung der sozialen und ökologischen Wirkungen unserer wesentlichen Produkte und Dienstleistungen führen wir aktuell, aufgrund der kaum möglichen Messbarkeit von Finanzdienstleistungen, nicht durch.