10. Innovations- und Produktmanagement

Das Unternehmen legt offen, wie es durch geeignete Prozesse dazu beiträgt, dass Innovationen bei Produkten und Dienstleistungen die Nachhaltigkeit bei der eigenen Ressourcennutzung und bei Nutzern verbessern. Ebenso wird für die wesentlichen Produkte und Dienstleistungen dargelegt, ob und wie deren aktuelle und zukünftige Wirkung in der Wertschöpfungskette und im Produktlebenszyklus bewertet wird.

Private Banking und Portfoliomanagement stellen gemeinschaftlich sicher, dass die Produkt- und Dienstleistungslandschaft der Bank sich zunehmend an Nachhaltigkeitskriterien im Sinne von ESG orientiert. Dies äußert sich sowohl in breitengeeigneten Produktlösungen für VR-PrivateBanking (Eigenständiger Vertrieb), DZ-PrivateBanking (Gemeinsamer Vertrieb) sowie im Wealth Management und Speziallösungen für die Bedarfe von Stiftungen und öffentlichen Einrichtungen.

Wir haben aktuell noch keine Artikel 9 Produkte (nach Offenlegungsverordnung) und keinen Prozess zu auswirkungsbezogenen Investments. Durch die Anwendung von Ausschlusskriterien und den Einbezug von ESG-Merkmalen investieren wir nicht in bestimmte Geschäftsfelder (bzw. unter Anwendung einer Toleranzschwelle). Die konkrete Auswirkung lässt sich daher schwer ermitteln.

Als 100-prozentige Tochter der DZ PRIVATBANK S.A. bietet die IPConcept (Luxemburg) S.A. zusammen mit den Fondsinititiatoren Fonds mit unterschiedlichen Nachhaltigkeitsschwerpunkten an. Sie geht von einer steigenden Nachfrage nach nachhaltigen Fondslösungen aus und wird ihr Service-Angebot im Sinne von ESG stetig weiterentwickeln. Hierdurch wird sichergestellt, auch zukünftig Anlegern mit den unterschiedlichsten Nachhaltigkeitspräferenzen bedarfsgerechte Investmentfonds anbieten zu können. In Ihrer Funktion als Service KVG unterstützt sie ihre Geschäftspartner über den gesamten Lebenszyklus der Fonds. Es wird das Risikomanagement und damit die Identifikation, Messung und Steuerung von Nachhaltigkeitsrisiken übernommen, die auf die Anlagestrategien unserer Geschäftspartner wirken. Weitere Services sind u.a. die Beratung zur ESG-Regulatorik, sowie die Unterstützung bei der Erstellung der ESG-spezifischen Angaben in den Verkaufsdokumente und den Jahresberichten.

Darüber hinaus gibt es eine bankweite "Innovations- & Digitalisierungsstrategie der DZ PRIVATBANK", die auf Basis eines Vorstandsworkshops, diverser Interviews mit Segmentleitern und informativen Gesprächen mit Kollegen gemeinsam mit externer Unterstützung erarbeitet wurde. Die daraus abgeleiteten digitalen Ziele der Segmente finden sich in den jeweiligen Segmentstrategien wieder und werden hier operativ umgesetzt.