10. Innovations- und Produktmanagement

Das Unternehmen legt offen, wie es durch geeignete Prozesse dazu beiträgt, dass Innovationen bei Produkten und Dienstleistungen die Nachhaltigkeit bei der eigenen Ressourcennutzung und bei Nutzern verbessern. Ebenso wird für die wesentlichen Produkte und Dienstleistungen dargelegt, ob und wie deren aktuelle und zukünftige Wirkung in der Wertschöpfungskette und im Produktlebenszyklus bewertet wird.

FAHNENGÄRTNER sieht Innovationen als „Echte Neuerungen“, die es schaffen, aktuelle und zukünftige Kunden- und Mitarbeiterbedürfnisse zu erfüllen und dabei relevante gesellschaftliche Entwicklungen berücksichtigen!

Daher wird jede Innovation auf ihre gesellschaftliche, ökologische und unternehmerische Auswirkung geprüft und bewertet. Aktuell stehen Innovationsmaßnahmen im Fokus, welche einerseits den Ressourcenverbrauch reduzieren (da der Materialeinsatz Großteils auf erdölbasierten Grundlagen beruht) und anderseits den Produktlebenszyklus (z.B. POWERFLAG) erhöhen. Somit können die Auswirkungen auf den indirekten CO2 Verbrauch maßgeblich reduziert werden.

Die Innovation der POWERFLAG besteht auf Basis des Einsatzes eines speziell entwickelten Trägermaterials, welches mit einer eigens dafür entwickelten Produktionsmaschine bedruckt wird. Dadurch kann der Produktlebenszyklus um 100 % erhöht werden und langfristig die ökoligischen Auswirkungen im Kerngeschäft wesentlich verringert werden.