10. Innovations- und Produktmanagement

Das Unternehmen legt offen, wie es durch geeignete Prozesse dazu beiträgt, dass Innovationen bei Produkten und Dienstleistungen die Nachhaltigkeit bei der eigenen Ressourcennutzung und bei Nutzern verbessern. Ebenso wird für die wesentlichen Produkte und Dienstleistungen dargelegt, ob und wie deren aktuelle und zukünftige Wirkung in der Wertschöpfungskette und im Produktlebenszyklus bewertet wird.

Auswirkungen und Ermittlung

Wir arbeiten leidenschaftlich für Marken. Und wir wollen erreichen, dass diese Marken relevant bleiben, sich entwickeln und Jahr für Jahr wertvoller werden. In unserem Verständnis geht das nur mit einer verantwortungsbewussten Haltung bei Konzept, Beratung und Umsetzung. Ein Anwendungsergebnis von uns dafür ist Change2Green.

Innovationsprozesse

Mit Change2Green schaffen wir einen wichtigen Zusatznutzen für unsere Kunden. Damit haben wir von Beginn an den ökologischen Fußabdruck im Blick und agieren nachhaltig bei Planung und Umsetzung. Für die Inhalte siehe Grafik. Change2Green wird sich zu einem wichtigen Bestandteil unserer Wertschöpfungskette entwickeln und ist gleichzeitig unser an den Markt gerichtetes Versprechen, im Rahmen der Leistungserstellung zur Dekarbonisierung und damit zur CO2-Reduzierung beizutragen. Als weitere Nachhaltigkeitswirkungen sind Ressourcenschonung, Abfallvermeidung und soziale Maßnahmen wie gendergerechte Sprache zu nennen. Eine exakte Quantifizierung der Wirkungen ist – abgesehen vom Ziel der CO2-Reduzierung – nicht immer möglich.




Wirkung und Einbindung
 
Ein Beispielprojekt zur Anwendung unseres Change2green-Konzepts ist der Green Innovation Park. In unserem aktuellen und hoffentlich auch zukünftigen Kundenstamm besitzen viele Nachhaltigkeitsprojekte im Portfolio oder haben einen generellen Nachhaltigkeitsbezug. Übergeordnet beschäftigt das Thema Nachhaltigkeit alle Unternehmen, weil die Gewichtung des Themas natürlich immer schwerwiegender und unumgänglicher wird.
 
Durch verschiedene interne Projekte fördern wir auch das Bewusstsein eines jeden Mitarbeitenden für eine nachhaltige Arbeitsweise. Hier sind zu nennen: unsere follow red-Academy (monatlicher Fortbildungstermin zu verschiedenen Themen, die in verschiedener Weise mit dem Unternehmen und den Tätigkeitsfeldern zu tun haben), „Innovation-Lab“-Treffen zur Weiterentwicklung unserer Produkte und Agentur, externe Fortbildungen, Teilnahme an Nachhaltigkeitskongressen, externe Speaker, Be Welcome (unser Onboarding-Meeting zur Haltungsvermittlung), DNK und Nachhaltigkeitsteam, unser Change2Green-Konzept und weitere.
 
Wir sind für Kunden unterschiedlichster Branchen auf den unterschiedlichsten Ebenen der Wertschöpfungskette an Innovationsprozessen beteiligt und intensivieren das weiter auch im Hinblick auf Nachhaltigkeit.