10. Innovations- und Produktmanagement

Das Unternehmen legt offen, wie es durch geeignete Prozesse dazu beiträgt, dass Innovationen bei Produkten und Dienstleistungen die Nachhaltigkeit bei der eigenen Ressourcennutzung und bei Nutzern verbessern. Ebenso wird für die wesentlichen Produkte und Dienstleistungen dargelegt, ob und wie deren aktuelle und zukünftige Wirkung in der Wertschöpfungskette und im Produktlebenszyklus bewertet wird.

Berlin Partner unterstützt als Wirtschaftsfördergesellschaft das ökonomische Wachstum in Berlin, fördert Wirtschaft, Technologie und Innovation und vermarktet die Standortvorteile der Hauptstadtregion. Um Berlins Innovations- und Zukunftsfähigkeit zu sichern, spielen nachhaltige Themen eine immer wichtigere Rolle. Mit unserer Beratung im Branchencluster „Energietechnik“ setzen wir deshalb zum Beispiel einen Schwerpunkt in der Integration erneuerbarer Energien in die Berliner Wirtschaft. Berlin Partner ist seit über sechs Jahre Projektpartner bei WindNODE - dem Schaufenster für intelligente Energie aus Nordostdeutschland. Hier zeigten 70 Projektpartner gemeinsam, dass ein intelligentes Stromnetz auch dann zuverlässig funktioniert, wenn es sich überwiegend aus der volatilen Energie von Wind und Sonne speist. Im Cluster „Verkehr | Mobilität | Logistik“ arbeiten wir gemeinsam mit der Berliner Wirtschaft an nachhaltigen Mobilitätsprojekten.

Neben unserem Fokus auf Unternehmen wird die Einbeziehung anderer Zielgruppen wie Non-Profit-Organisationen und Hochschulen und Forschungseinrichtungen zukünftig immer relevanter. Sie bilden einen wesentlichen Bestandteil des heterogenen Ökosystems Berlin und stärken auch so die Cluster in der Hauptstadtregion.

Berlin Partner entwickelt 2021 ein Service Package Nachhaltigkeit als Erweiterung unseres Produktportfolios. Mit diesem sollen zukünftig Unternehmen und andere Organisationen hinsichtlich einer eigenen nachhaltigen Weiterentwicklung bzw. Aufstellung am Standort Berlin beraten werden. Hier soll Berlin Partner als Schnittstelle zwischen Berliner Wirtschaft und Politik und auf Basis seiner eigenen nachhaltigen Entwicklung eine Lotsenfunktion einnehmen.

In allen Prozessen zur Weiterentwicklung unserer Angebote ist uns die Einbindung der Zielgruppen sehr wichtig. Regelmäßige Kunden- und Partnerzufriedenheitsuntersuchungen (ca. alle zwei Jahre) und auch Veranstaltungen (mit unseren Kunden oder Berlin-Partnern) sind wesentliche Instrumente für die Ermittlung von Impulsen der Nutzer*innen unserer Angebote und Services. Auch so schaffen wir es, unsere Wertschöpfungskette weiterhin kunden- bzw. partnerorientiert und zukunftsorientiert zu gestalten.

Durch unsere Dienstleistungsangebote unterstützen wir innovative Unternehmen bei der Erhaltung bestehender sowie der Schaffung neuer hochwertiger wie zukunftsfähiger Arbeitsplätze in Berlin und erzielen so durch unsere Geschäftstätigkeit eine direkte soziale Wirkung. Die Arbeitsplatzzahlen sowie unsere Unterstützungsleistung werden durch Projektbestätigungen durch die von uns betreuten Unternehmen ermittelt. Auch die soziale Wirkung spezieller Service Angebote, wie unserem Business Immigration Service oder unserem Dual Career Service, wird belegt. Mit Informationen und Angeboten u.a. zum Berliner Bildungswesen und Arbeitsmarkt wird die soziale Integration von Neu-Berliner*innen in unsere Stadtgesellschaft gefördert.

Die ökologische Wirkung unserer wesentlichen Dienstleistungen kann zum jetzigen Zeitpunkt nur indirekt gemessen werden. So könnte z.B. die von uns betriebene Förderung der Branchenentwicklung in Sektoren wie erneuerbaren Energien, klimaneutraler Mobilität oder Kreislaufwirtschaft indirekt auch als ökologische Wirkung betrachtet werden. Gleiches gälte z.B. für die Bewilligung eines geförderten Forschungsprojekts zur Wiederherstellung von Biodiversität, dessen Antrag wir begleitet haben. Wir haben jedoch noch keine direkten ökologischen Key Performance Indicators (KPIs) für unsere Dienstleistungen.