10. Innovations- und Produktmanagement

Das Unternehmen legt offen, wie es durch geeignete Prozesse dazu beiträgt, dass Innovationen bei Produkten und Dienstleistungen die Nachhaltigkeit bei der eigenen Ressourcennutzung und bei Nutzern verbessern. Ebenso wird für die wesentlichen Produkte und Dienstleistungen dargelegt, ob und wie deren aktuelle und zukünftige Wirkung in der Wertschöpfungskette und im Produktlebenszyklus bewertet wird.

Innovationen in der Daseinsvorsorge  

Der RBB ist ein innovatives Unternehmen der Daseinsvorsorge. Innovationen und Partizipation werden bewusst gefördert. Dies manifestiert sich u.a. in dem Vorschlagswesen, das in Kriterium 8 skizziert wird.  

Synergien am Standort des RBB  

Am Standort des RBB soll neben dem Restmüllheizkraftwerk und dem Biomasseheizkraftwerk eine Klärschlammverwertungsanlage entstehen. Dieser gesamte Ent- und Versorgungsverbund vereint ökonomische, ökologische und soziale Vorteile und ermöglicht Synergien für die Verbandsmitglieder. Der RBB gestaltet diesen Prozess proaktiv durch eine intensive Nachhaltigkeitskommunikation. Bürgerversammlungen und Präsentationen in Räten und Kreistagen tragen zum Informationsaustausch und zur Vertrauensbildung bei.
Die sozialen und ökologischen Auswirkungen auf Aspekte der Nachhaltigkeit werden in den Kriterien 4, 11, 12 sowie 14 bis 16 ausführlich beschrieben.