10. Innovations- und Produktmanagement

Das Unternehmen legt offen, wie es durch geeignete Prozesse dazu beiträgt, dass Innovationen bei Produkten und Dienstleistungen die Nachhaltigkeit bei der eigenen Ressourcennutzung und bei Nutzern verbessern. Ebenso wird für die wesentlichen Produkte und Dienstleistungen dargelegt, ob und wie deren aktuelle und zukünftige Wirkung in der Wertschöpfungskette und im Produktlebenszyklus bewertet wird.

Finanzinstrumente  
Im Sinne unserer Leitsätze der Nachhaltigkeit bieten wir unseren Kundinnen und Kunden nachhaltige Finanzinstrumente mit dem Schwerpunkt Investmentfonds an, damit sie mit ihrem Vermögensaufbau sinnvolle Projekte der Nachhaltigkeit unterstützen können. Im Rahmen einer ökologischen Finanzierung engagieren wir uns auch mit spezifischen Finanzierungsangeboten.

Gemäß unserem Qualitätsanspruch sind das Vertrauen und der Bedarf unserer Kundinnen und Kunden der Ausgangspunkt für alle unsere Überlegungen zur Optimierung von Produkten, Prozessen und Strukturen.  

Förderkredite:
Im Jahr 2019 konnte vorwiegend über Kreditprogramme der KfW und der L-Bank ein Volumen von 71 Millionen Euro für die Kreditwünsche unserer Kundinnen und Kunden mit Nachhaltigkeitsbezug zur Verfügung gestellt werden. Das Ergebnis aus dem Jahr 2018 wurde somit um ca. 19 Millionen Euro gesteigert. Sowohl im privaten, als auch im gewerblichen Bereich floss im Jahr 2019 ein besonders hoher Anteil des Fördervolumens in Höhe von 39% in den Bau oder in die Sanierung energieeffizienter Immobilien und in erneuerbare Energien. 20% mündeten in soziale Zwecke, weitere 22% in die Kreditversorgung der regionalen Wirtschaft und 12% in die Förderung von Unternehmensgründungen.

Wir begleiten unsere Kundinnen und Kunden mit einem umfassenden Beratungs- und Kreditangebot, das auch das gesamte Förderspektrum einschließt. Als Service leisten wir die komplette Abwicklung von der Beratung über die Beantragung bis hin zur Darlehensauszahlung. Für das Jahr 2019 wurden wir von der Landesbank Baden-Württemberg als Premium-Partner Förderberatung ausgezeichnet.

Seit 2008 wurden zudem für Kundinnen und Kunden insgesamt 1.969 Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von 145.446 KWp über die Sparkasse Heidelberg finanziert. Davon entfielen 17 Anlagen auf das Jahr 2019 mit einer Gesamtleistung von 40.242 KWp bzw. einer CO2-Einsparung von 24.811 Tonnen pro Jahr. Wir begleiten unsere Kundinnen und Kunden grundsätzlich mit einem umfassenden Beratungs- und Kreditangebot, das das gesamte Förderspektrum einschließt.

Bürgerkonto/Basiskonto - Zahlungsverkehr für alle:
Mit Zunahme der Digitalisierung ist eine Kontoverbindung mehr und mehr Voraussetzung, um am gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben teilhaben zu können. Nicht erst seit dem gesetzlich verankerten „Bürgerkonto“ kann jeder Verbraucher im Geschäftsgebiet der Sparkasse Heidelberg – unabhängig vom Einkommen, Alter und Nationalität – ein Girokonto führen. Seit vielen Jahren bieten wir mit dem „Girokonto für Jedermann“ bargeldlosen Zahlungsverkehr für alle.  

Mitwachsendes Kontokonzept - Partner von Anfang an: Das Girokontokonzept der Sparkasse Heidelberg bringt jungen Menschen den Umgang mit Geld, Kundenkarte und Online-Banking altersgerecht auf kostenfreier Basis näher. Das „Zukunftskonto“ der Sparkasse Heidelberg passt sich jedem Alter an – von der Geburt bis zum Berufsstart und darüber hinaus. Passend zum aktuellen Alter bietet das Konto immer die Leistungen und Vorteile, die man gerade braucht.

Die Attraktivität unserer Zukunftskonten bei unseren jungen Kunden beweist, dass unser bedarfsorientiertes Konzept funktioniert und gern angenommen wird.

PS Sparen und Gewinnen:  Im Jahr 2019 konnten Dank unserer Kunden, die das PS-Sparen nutzen, rund 29 gemeinnützige Einrichtungen aus den Bereichen Soziales, Umweltschutz, Kultur, Sport, Jugend und Bildung mit rund 149,6 TEUR unterstützt werden. Dieses Geld resultiert aus dem Spendenanteil von 25 Cent je „PS-Los“.  

Immobilienfonds mit Nachhaltigkeitsbezug:
Die offenen Immobilienfonds Deka-ImmobilienEuropa, Deka-ImmobilienGlobal und WestInvest InterSelect berücksichtigen nicht nur den Standort der Objekte, sondern auch den Aspekt der nachhaltigen Bewirtschaftung. Durch „Green Buildings“ wird die Wettbewerbsfähigkeit verbessert, und so naturgemäß die Rendite für die Anleger optimiert. In allen drei Fonds liegt die Zertifizierungsquote bei über 60%.

Nachhaltige Publikumsfonds: Im Rahmen unseres Angebotsportfolios bieten wir unseren Kundinnen und Kunden auch ausgewählte Nachhaltigkeitsfonds an, zum Beispiel der DekaBank und deren weltweiten Kooperationspartner.  

Im Jahr 2019 haben unsere Kundinnen und Kunden insgesamt über 200 Mio. EUR in Nachhaltigkeitsfonds und Immobilienfonds mit hohem Green Building Anteil investiert. Dies entspricht einem Anteil von 22,4% des gesamten Fondsbestands bzw. 5,7% bei Nachhaltigkeitsfonds im engeren Sinne.  

Das stärkste Interesse unserer Kunden lag im Jahr 2019 beim Deka-Nachhaltigkeit Renten. Bei diesem Investmentfonds (und allen anderen nachfolgend genannten) stehen nachhaltige Anlagekriterien im Vordergrund. Dieser Fonds investiert nur in Wertpapiere, die nach Grundsätzen der Nachhaltigkeit ausgewählt werden. Dazu werden die Emittenten weltweit nach Kriterien für Umweltmanagement (z. B. Klimaschutz, Umweltpolitik), soziale Verantwortung (z. B. Menschenrechte, Sozialstandards in der Lieferkette, Sicherheit und Gesundheit) und Unternehmensführung (z. B. für Transparenz und Berichterstattung und gegen Bestechung und Korruption) bewertet. Die jeweils am nachhaltigsten agierenden Emittenten werden ausgewählt.

Unser Angebot erstreckt sich auf folgende nachhaltige Publikumsfonds: 
Deka-Nachhaltigkeit Aktien CF(A)
Deka-Nachhaltigkeit Balance CF (A)
Deka-Nachhaltigkeit Renten CF(A)
LBBW Nachhaltigkeit Aktien R
LBBW Nachhaltigkeit Renten R
LBBW Global Warming
Swisscanto (LU) Equity Fund Sustainable AA EUR
Swisscanto (LU) Equity Fund Sustainable AT EUR
Swisscanto (LU) Portfolio Fund Sustainable Balanced (EUR) AA
Swisscanto (LU) Portfolio Fund Sustainable Balanced AA 
Swisscanto (LU) Equity Fund Global Water Invest AA
Swisscanto (LU) Equity Fund Global Water Invest AT
Deka Portfolio Nachhaltigkeit Globale Aktien
Deka-Nachhaltigkeit Kommunal CF (A)   
Deka-Nachhaltigkeit Kommunal I(A)       
Deka-Stiftungen Balance CF
ÖKOWORLD Rock'n'Roll
Deka-UmweltInvest CF
Deka-UmweltInvest TF

Unterstützung einer nachhaltigen, urbanen Stadtentwicklung in Heidelberg mit der Realisierung der bis dato größten Passivhaussiedlung der Welt:
Die Sparkasse Heidelberg beteiligt sich an der Entwicklung ehemaliger Bahn- und Militärflächen in der Bahnstadt und der Konversionsfläche der ehemaligen Patton Barracks (Näheres hierzu s. Kriterium 18).

Planungen 2020: Im Rahmen einer Kundenbefragung im Jahr 2018 haben wir die Produktwünsche unserer Kunden für den Bereich der Nachhaltigkeit abgefragt. Unsere Kunden legen einen besonders hohen Stellenwert auf die Frage, ob das jeweilige Unternehmen, in das investiert werden soll, auch tatsächlich nachhaltig arbeitet oder produziert und nicht nur, ob allgemeine Nachhaltigkeitsstandards eingehalten werden. Im Jahr 2020 planen wir eine vergleichbare Kundenbefragung durchzuführen, um ein aktuelles Bild der Sparkasse Heidelberg zum Thema Nachhaltigkeit zu erhalten und weitere, neue Handlungsfelder identifizieren zu können.  

Für das Jahr 2020 werden wir eine eigene nachhaltige Fondslösung für den Aktienmarkt auflegen, in die wir eigene Anlagegelder der Sparkasse Heidelberg investieren. Gleichzeitig öffnen wir dieses Produkt für unsere Kunden, damit diese in die gleiche Anlagestrategie investieren können. Das aktive Management erfolgt seitens unseres Partners, DekaBank. 

Im Bereich der „Immobilienfonds mit Nachhaltigkeitsbezug“ wird unser Angebot zum 02.01.2020 mit dem Deka-ImmobilienMetropolen erweitert.