10. Innovations- und Produktmanagement

Das Unternehmen legt offen, wie es durch geeignete Prozesse dazu beiträgt, dass Innovationen bei Produkten und Dienstleistungen die Nachhaltigkeit bei der eigenen Ressourcennutzung und bei Nutzern verbessern. Ebenso wird für die wesentlichen Produkte und Dienstleistungen dargelegt, ob und wie deren aktuelle und zukünftige Wirkung in der Wertschöpfungskette und im Produktlebenszyklus bewertet wird.

Das Unternehmen versucht sich stetig weiterzuentwickeln und innovative Produkte auf dem Markt zu bringen. So gibt es erste Decken aus recyelten Garnen. In diesem Fall bestehen die Acryl-Garne aus recycelten PET-Flaschen und die Baumwollgarne aus zerrissener Kleidung.
Weitere Projekte dieser Art sind für die Zukunft geplant, wie der Einsatz von Bio-Baumwolle und recycelten Fasern.

Wesentliche soziale Wirkungen unseres Produktes sind uns unbekannt.

ökologische Auswirkungen:

- Anschaffung eines neuen BHKW, um klimaschonender Energie zu produzieren, zusätzlich ist die Eigenstromerzeugnung günstiger als der Fremdbezug
- alter, mit schwerölbetriebener Dampfkessel wurde durch neuen und gasbetriebenen Dampfkessel ersetzt
- Produkte sind nach Ökotex Standard 100 zertifiziert, zudem werden die REACH-Richtlinien befolgt
- kontrollierter, EDV-gestützter und gezielter Einsatz von Chemikalien in der Färberei
- bedarfsgerechte Regelung getrennter Beleuchtungsbereiche, Verwendung von T5 Lampen mit EVG, neue Bewegungsmelder sowie Tageslichtsensoren
- die ökologische Abbaubarkeit der Produkte ist abhänging von ihrer Zusammensetzung. Baumwolle ist biologisch abbaubar, Chemiefasern wie Polyester und Polyacrylnitril allerdings nur unter bestimmten Umständen. Wir nutzen die verschiedenen Fasertypen aufgrund ihrer Eigenschaften wie Wärmerückhaltevermögen, Feuchtigkeitsaufnahme und Festigkeit. Deshalb ist eine Substitution aller Chemiefasern durch biologisch abbaubare Fasern nicht geplant.

Produktlebenszyklus:

- Motivation zum Einkauf einer Decke hat sich im Laufe der Jahre verändert. Vom üblichen Einkaufsgrund Wärme zu spenden, ist die Decke heute oftmals ein Wohnaccessoire und damit einem wechselnden Trend unterworfen. Abhängig davon und vom Nutzungsgrad und Einsatzort der Decke, gehen wir von einer Lebensdauer von 5 - 25 Jahren aus.