Leistungsindikatoren zu Kriterium 9

Leistungsindikator GRI SRS-102-44: Wichtige Themen und Anliegen
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. wichtige, im Rahmen der Einbindung der Stakeholder geäußerte Themen und Anliegen, unter anderem:
i. wie die Organisation auf diese wichtigen Themen und Anliegen − auch über ihre Berichterstattung − reagiert hat;
ii. die Stakeholder‑Gruppen, die die wichtigen Themen und Anliegen im Einzelnen geäußert haben.

Kund*innen
Die Einbeziehung unserer Kund*innen durch systematische Befragungen erlaubt es uns, unser Angebot nachhaltiger Events auch aus Marketingsicht ständig zu hinterfragen. So sehen wir, dass z.B. eine Zertifizierung bei den Kund*innen Vertrauen schafft und Bio-Catering sehr gefragt ist, weshalb wir einige unserer Angebote 2020 bio-zertifizieren ließen und unser Bio-Angebot stetig ausbauen. Klimaneutrale Veranstaltungen spielen für unsere Kund*innen hingegen keine Rolle. Wichtiger ist für sie ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, herausragender Service und moderne Ausstattung.


Lieferant*innen
Der Austausch mit unseren Lieferant*innen bringt immer wieder das Thema "Nachhaltige Beschaffung" auf unsere Agenda, bei der wir Schritt für Schritt Verbesserungen erarbeiten und erreichen. Ein weiteres Thema ist die Bestelloptimierung, die für weniger Fahrten sorgt und so Emissionen vermeidet.


Mitarbeiter*innen
Ein wichtiges Thema für unsere Mitarbeitenden ist die Gesundheit am Arbeitsplatz. Wir haben daher als Ergebnis einer Umfrage höhenverstellbare Tische angeschafft und Ruhearbeitsplätze, sowie Erholungsräume geschaffen. Weiterhin bieten wir unseren Mitarbeitenden die Möglichkeit, während der Arbeitszeit bei einer bewegten Pause mit einem professionellen Trainer teilzunehmen.
Azubi-Förderung
Seit 19 Jahren bilden wir in mittlerweile 8 Berufen aus - vom Veranstaltungstechniker bis zur Marketingkauffrau. Die Qualität unserer Ausbildung ist uns sehr wichtig und der Grundstein unseres zukünftigen Erfolges, weshalb wir uns immer wieder neue Methoden überlegen, wie wir unsere Azubis fördern und deren persönliche und fachliche Weiterentwicklung unterstützen können. Beispielsweise durchlaufen unsere Azubis während ihrer Ausbildung alle Unternehmensbereiche, um ein besseres Verständnis der Prozesse zu erlangen und die unterschiedlichen Perspektiven und Herausforderungen der Teams zu verstehen. Außerdem arbeiten die Azubis eigenverantwortlich in Azubiprojekten zusammen oder bringen sich in der Nachhaltigkeits-AG ein.

Veranstaltungsformate, die bisher nicht in unseren Häusern durchgeführt werden, lernen die Techniker in einem Partnerunternehmen kennen. Denn nicht nur interner Austausch, sondern auch die gemeinsame Weiterentwicklung mit Mitbewerbern ist uns sehr wichtig.

Die besten drei Auszubildenden zeichnen wir jedes Jahr mit dem Azubi-Award aus.

Unser Engagement wurde 2019 durch durch die IHK Berlin mit dem Prädikat "Exzellente Ausbildungsqualität" ausgezeichnet.