Leistungsindikatoren zu Kriterium 9

Leistungsindikator GRI SRS-102-44: Wichtige Themen und Anliegen
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. wichtige, im Rahmen der Einbindung der Stakeholder geäußerte Themen und Anliegen, unter anderem:
i. wie die Organisation auf diese wichtigen Themen und Anliegen − auch über ihre Berichterstattung − reagiert hat;
ii. die Stakeholder‑Gruppen, die die wichtigen Themen und Anliegen im Einzelnen geäußert haben.

  Anspruchsgruppen Themen/Anliegen
Interne Anspruchsgruppen Mitgliedervertreter u. a. Entgegennahme des Lageberichtes und Jahresabschlusses sowie Wahl des Aufsichtsrates
Aufsichtsrat Beratung zu strategischen und operativen Fragen zur Geschäftspolitik und Unternehmenssteuerung sowie Überwachung der Geschäftsführung
Beirat Beratung in wichtigen geschäftspolitischen Fragen und Förderung des Versicherungs-gedankens in der Öffentlichkeit
Nachhaltigkeitsbeirat Beratung und Begleitung in der nachhaltigen Ausrichtung unter Beachtung der drei Säulen der Nachhaltigkeit: Ökonomie, Ökologie und Soziales
Kunden Sicherheit, Service, Erfüllbarkeit der Versicherungsverträge
Interessengemeinschaft selbstständiger Versicherungs-vermittler der Barmenia Versicherungen e. V. (IVB) Beratung der Geschäftsleitung in verschiedenen Fragen,
vertritt die Interessen der Einfirmenvertreter
Mitarbeiter (Betriebsrat) Sichere Arbeitsplätze, Einkommen, soziale Sicherheit, Entwicklungsmöglichkeiten
Externe Anspruchsgruppen Staat und Gesellschaft Steuern, sichere Arbeitsplätze, Einhaltung von Recht und Vorschriften, soziale Unterstützung
Mitbewerber Einhaltung von Regeln und Spielregeln zur Sicherstellung eines fairen Wettbewerbs

Ermittlung des Public Value der Barmenia
Im Rahmen einer wissenschaftlich-basierten Untersuchung hat die Barmenia in 2018 begonnen, ihren Gemeinwohlbeitrag zu ermitteln. Die zentrale Frage lautet: "Was macht die Barmenia wertvoll für die Gesellschaft?" Das Ziel dieser Studie ist es, die zentralen Wertbeiträge zum Gemeinwohl systematisch zu erfassen. Zur Beantwortung dieser Frage wurden 45 Vertreter der vorab genannten Stakeholdergruppen befragt. Die Interviews wurden mittels einer eigens dafür entwickelten Methodik im persönlichen Gespräch durchgeführt.

Aufbauend auf den so gewonnenen Erkenntnissen über den tatsächlich wahrgenommenen Gemeinwohlbeitrag und mögliche Spannungsfelder können strategische Maßnahmen abgeleitet und ergriffen werden, die sich noch stärker an der gesellschaftlichen Wert- und Erwartungshaltung orientieren. Da der Prozess andauert, kann er nicht in diese Berichterstattung aufgenommen werden.