9. Beteiligung von Anspruchsgruppen

Das Unternehmen legt offen, wie gesellschaftliche und wirtschaftlich relevante Anspruchsgruppen identifiziert und in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden. Es legt offen, ob und wie ein kontinuierlicher Dialog mit ihnen gepflegt und seine Ergebnisse in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden.

Als kommunal verankertes Kreditinstitut übernimmt die Kreissparkasse Waiblingen an der Schnittstelle von Unternehmen, Verbrauchern und kommunaler Verwaltung eine verantwortliche Rolle bei der Lösung komplexer Zukunftsaufgaben. Den Austausch mit unseren Anspruchsgruppen, die sich aus dem betrieblichen Alltag ergeben, also Mitarbeitenden, Kundinnen und Kunden, Vertretende des Trägers, Geschäftspartnern, lokalen Institutionen, Bürgerinnen und Bürgern, Zivilgesellschaft und Nichtregierungsorganisationen, sehen wir als wichtigstes Element bei der Umsetzung von Nachhaltigkeitsmaßnahmen. Darüber hinaus erfolgte bislang kein gesonderter Prozess zur Identifikation unserer Stakeholder. So vielfältig wie die verschiedenen Anspruchsgruppen der Kreissparkasse Waiblingen, so unterschiedlich sind auch ihre Interessen und Ansprüche an uns. Wir bemühen uns, ihre Erwartungen systematisch zu erfassen und auszuwerten. Wir glauben, dass sie uns wertvolle Anregungen geben können, unternehmerische Chancen zu realisieren und Risiken zu vermeiden. Dies gilt auch in Bezug auf unser Nachhaltigkeitsmanagement.

Neben den persönlichen Beratungsgesprächen haben wir 2014 die Plattform Kundendialoge ins Leben gerufen, auf der wir uns mit unseren Kunden austauschen. In Workshops wird diskutiert, was sich die Menschen von ihrer Sparkasse wünschen, was in der Beratung wichtig ist und was beibehalten werden soll. Im Jahr 2017 haben wir mit Kunden einen Dialog zum Thema Nachhaltigkeit durchgeführt. Die wichtigsten Themen unserer Kunden waren dabei, eine nachhaltige Geschäftspolitik, der Umgang mit den Mitarbeitenden, das gesellschaftliche Engagement sowie nachhaltige Anlageprodukte. Zusätzlich haben wir im Rahmen unserer telefonischen After-Sales-Befragungen gezielt ermittelt, welche Relevanz Nachhaltigkeitsaspekte für unsere Kunden haben. Über unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten berichten wir jährlich mit unserem digitalen Jahres- und Nachhaltigkeitsbericht und auf unserer Internetseite. Darüber hinaus haben wir im Jahr 2017 eine große Kundenbefragung durchgeführt. Hier erhalten wir ein umfassendes Bild zur Zufriedenheit der Kunden mit unserer Service- und Beratungsqualität. Für das Frühjahr 2022 haben wir eine Dialogveranstaltung mit Firmenkunden geplant, um mehr über relevante Nachhaltigkeitsthemen dieser Kundengruppe zu erfahren und zu diskutieren.   

Die Kommunikation mit den Mitarbeitern erfolgt über persönliche Gespräche oder über das Intranet. Wir informieren zudem regelmäßig über Nachhaltigkeitsthemen über unsere digitale Mitarbeitendenzeitschrift. Neben der Information über die Nachhaltigkeitsaktivitäten soll für das Thema sensibilisiert, Begeisterung und Motivation geweckt sowie die Sinnhaftigkeit einer nachhaltigen Geschäftstätigkeit in der Kreissparkasse Waiblingen hervorgehoben werden. Gerade auch die jüngere Generation macht sich Gedanken um die Gestaltung der Zukunft und was die Menschen zu einer nachhaltigen Entwicklung beitragen können. Daher haben wir in 2020 einen Dialog zum Thema Nachhaltigkeit mit interessierten Auszubildenden geführt. Wir haben darüber gesprochen, was Nachhaltigkeit bedeutet, was für die Auszubildenden wichtige Aspekte sind, wo die Kreissparkasse Waiblingen aktuell steht und wo sie sich weiterentwickeln kann. Darüber hinaus haben wir in 2020 eine große Mitarbeitendenbefragung durchgeführt. Hier erhalten wir ein umfassendes Bild zur Gesamtzufriedenheit unserer Mitarbeitenden. 

Außerdem haben wir vor vielen Jahren einen „pädagogischen Beirat“ ins Leben gerufen. Gemeinsam mit Pädagogen verschiedener Schularten sowie je einem Vertretenden des Kreismedienzentrums, des Jugendamts und der Stiftung der Kreissparkasse besprechen wir aktuelle Themenstellungen und Herausforderungen an Schulen, um daraus Ideen für mögliche gemeinsame Projekte zu entwickeln. In 2021 konnte aufgrund der Corona-Pandemie leider keine Beiratssitzung stattfinden. Schulprojekte wie z.B. das Online-Bewerbertraining, das Online-Praktikum oder das Börsenspiel wurden unabhängig davon durchgeführt.