9. Beteiligung von Anspruchsgruppen

Das Unternehmen legt offen, wie gesellschaftliche und wirtschaftlich relevante Anspruchsgruppen identifiziert und in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden. Es legt offen, ob und wie ein kontinuierlicher Dialog mit ihnen gepflegt und seine Ergebnisse in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden.

Die Kreissparkasse Heilbronn führt im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit und ihres gesellschaftlichen Engagements einen kontinuierlichen Austausch mit ihren Kunden und Trägern, der Wirtschaft, den gesellschaftlichen Institutionen und den Bürgern in der Region. Sie sind wichtiger Impulsgeber, um Trends und Entwicklungen sowie Chancen und Risiken für die Zukunftsfähigkeit und Weiterentwicklung der Kreissparkasse frühzeitig zu erkennen. Als regional orientiertes Kreditinstitut sind diese Anspruchsgruppen von hoher Kontinuität geprägt. 
Die wesentlichen Anspruchsgruppen der Kreissparkasse Heilbronn sind:
Die genannten Anspruchsgruppen leiten sich aus unserem Grundverständnis als Sparkasse ab (vgl. § 6 des Sparkassengesetzes für Baden-Württemberg). Darüber hinaus ist kein Prozess zur Identifikation von Anspruchsgruppen für unser Haus definiert. 
Die Kommunikation mit den Anspruchsgruppen erfolgt unter anderem durch den Geschäfts- sowie Offenlegungsbericht. Diese Berichte werden im Internet bereitgestellt. Des Weiteren verfügt die Kreissparkasse Heilbronn über einen umfangreichen Internetauftritt inklusive Berater-Chat. Einen weiteren, wichtigen Bestandteil der Kommunikation stellen die Online-Kundenbefragungen und ein professionelles Beschwerdemanagement dar. Insbesondere die Ergebnisse der jährlichen Kundenbefragung stellen die Ausgangsbasis für die Definition der strategischen Ziele in der Dimension Gesellschaft dar. Mithilfe der Kundenbefragung soll ermittelt werden, ob die strategischen Ziele erreicht werden konnten. Der Dialog mit den Mitarbeitern findet überwiegend auf persönlichem Weg statt. Dazu zählen unter anderem Bereichsbesprechungen und regelmäßige Feedbackgespräche.