9. Beteiligung von Anspruchsgruppen

Das Unternehmen legt offen, wie gesellschaftliche und wirtschaftlich relevante Anspruchsgruppen identifiziert und in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden. Es legt offen, ob und wie ein kontinuierlicher Dialog mit ihnen gepflegt und seine Ergebnisse in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden.

Dem regelmäßigen Dialog mit den Stakeholdern von VIVAWEST wird eine hohe Bedeutung beigemessen. Die als wesentlich anzusehenden Stakeholder wurden im Rahmen der Strategieentwicklung identifiziert und mit der Geschäftsführung abgestimmt. Der strukturierte Austausch zu Unternehmensaktivitäten, aber auch zu Ansprüchen und Interessen der unterschiedlichen Personengruppen, erfolgt auf vielfältige Weise. Exemplarisch zu nennen sind Sitzungen, Versammlungen, Internet, Social Web, zentrale Kundenberatung, Mieterzeitung, Kundencenter, Außenstellen und Servicebüros, Befragungen, Veranstaltungen, Intranet oder die Mitwirkung in themenbezogenen Arbeitskreisen. Die gewonnenen Erkenntnisse fließen in Unternehmensentscheidungen ein und werden im Rahmen des Nachhaltigkeitsmanagements berücksichtigt.

Folgende Stakeholder hat VIVAWEST identifiziert:
Vergleiche Bericht 2015 (Seite 115).