9. Beteiligung von Anspruchsgruppen

Das Unternehmen legt offen, wie gesellschaftliche und wirtschaftlich relevante Anspruchsgruppen identifiziert und in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden. Es legt offen, ob und wie ein kontinuierlicher Dialog mit ihnen gepflegt und seine Ergebnisse in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden.

Die wesentlichen Stakeholder-Gruppen der GBN wurden in einem systematischen Prozess im Rahmen der Erarbeitung einer Kommunikationsstrategie identifiziert; sie werden regelmäßig überprüft und bei Bedarf angepasst. Folgende interne und externe Gruppen wurden hierbei identifiziert:  
Durch die kommunale Gesellschafterstruktur steht die GBN im ständigen Dialog mit der Stadt, den kommunalen Entscheidungsträgern und Behörden. Angebote für Mieter in Versammlungen, Treffpunkten oder besonderen Events stärken den Kontakt zu den Kunden. Anlassbezogene Gesprächsrunden oder Verhandlungen stellen regelmäßig einen Austausch mit Geschäfts- und Dienstleistungspartnern her.

Zukünftig sollen mit dem im Aufbau befindlichen Nachhaltigkeitsmanagement und dessen Weiterentwicklung Ergebnisse aus dem regelmäßigen Dialog mit den Anspruchsgruppen sowie Bedürfnisse, Lösungs- oder Verbesserungsvorschlägen der jeweiligen Stakeholder noch stärker berücksichtigt werden..