9. Beteiligung von Anspruchsgruppen

Das Unternehmen legt offen, wie gesellschaftliche und wirtschaftlich relevante Anspruchsgruppen identifiziert und in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden. Es legt offen, ob und wie ein kontinuierlicher Dialog mit ihnen gepflegt und seine Ergebnisse in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden.

Wir sind als regionale Genossenschaftsbank tief in der Region verwurzelt und fühlen uns nicht nur unseren Mitgliedern, sondern der gesamten Region verpflichtet. Im Laufe unserer langjährigen Geschäftstätigkeit haben wir dabei die nachfolgenden Anspruchsgruppen empirisch identifiziert:

Vertreterversammlung

Informationen zum nachhaltigen Wirtschaften und zum gesellschaftlichen Engagement erfolgen in der jährlichen Vertreterversammlung und der digitalen Vertreterkommunikation.

Aufsichtsrat

Die Erörterung der Geschäfts- und Risikostrategie findet einmal jährlich statt. Eine transparente Kommunikation durch die jährliche Berichterstattung und die damit verbundene Beschlussfassung zum Nachhaltigkeitsbericht ist dadurch gegeben.

Kundenbeiräte und regionale Beiräte

Als regionale Bank ist es uns wichtig, die Meinung und die Erwartungen unserer Mitglieder und Kunden zu kennen. Der offene Dialog mit unseren Beiräten ist die Basis dafür, neben der Kundenorientierung auch den Austausch zu nachhaltigen Themen stetig weiter auszubauen.

Mitarbeiter

Über das Kompetenzboard Grün und Projektarbeit sind unsere Mitarbeiter in das Nachhaltigkeitsmanagement eingebunden. Hier treiben wir die interne Vernetzung und Kommunikation zum Thema aktiv z. B. über Hausmeinung, Themenseiten im Intranet und offene Reviews voran. Zahlreiche Neuerungen wie der NachhaltigkeitsInvest und die GrünEnergie sind aus kreativen Ideen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entstanden.