9. Beteiligung von Anspruchsgruppen

Das Unternehmen legt offen, wie gesellschaftliche und wirtschaftlich relevante Anspruchsgruppen identifiziert und in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden. Es legt offen, ob und wie ein kontinuierlicher Dialog mit ihnen gepflegt und seine Ergebnisse in den Nachhaltigkeitsprozess integriert werden.

 9.1.Identifikation der wichtigsten Anspruchsgruppen
Die wichtigsten Anspruchsgruppen der INTER ergeben sich aus unserer Geschäftstätigkeit und der Wesentlichkeitsanalyse.

Primäre Anspruchsgruppen sind Mitarbeiter, Kunden, Vertriebspartner und ungebundene Vermittler (z.B. Makler). Es folgen Geschäftspartner, Aufsichtsbehörden, Medien, Verbände, die Öffentlichkeit und die Politik. 

9.2.Stakeholderdialog
Mit unseren Kunden stehen wir regelmäßig in Kontakt und informieren sie über gesetzliche und unternehmerische Neuerungen. In der Kundenzeitschrift INTERaktiv haben wir all unsere Kunden über unser neues Mitgliederprodukt, unsere INTER-Rechnungen-App sowie über unsere CSR-Aktivitäten und den 1. INTER Fairness Bericht informiert. Ab 2019 fließen Nachhaltigkeitsaspekte auch stärker in die Kundenberatung ein.

Über die Mitgliedervertreterversammlung treten wir auch direkt in Dialog mit unseren Kunden. Darüber hinaus pflegen wir den Austausch über unsere Vertriebspartner und Makler. Unsere Kunden haben jederzeit die Möglichkeit, auf die INTER zuzugehen, z. B. über unser INTER Service Center.

Den Dialog mit und zwischen unseren Mitarbeitern fördern wir durch eine bereichsübergreifende Zusammenarbeit und eine umfassende Kommunikation zu den Prozessen und Projekten im Unternehmen. Über unsere CSR-Aktivitäten informieren wir unsere Mitarbeiter regelmäßig im Intranet und auf einer digitalen Stele. Wir erkennen dabei, dass sich Beiträge zu CSR-Themen dort großer Beliebtheit erfreuen. Unsere Mitarbeiter können auch eigene Ideen zu CSR einbringen – z. B. per Mail an nachhaltigkeit@inter.de.

Mit unseren Vertriebspartnern tauschen wir uns kontinuierlich aus – nicht nur bei der jährlichen Auftakttagung. Betrieb und Vertrieb arbeiten bei der INTER Hand in Hand z. B. in Projekten, KVP Teams oder bei der Produktentwicklung. Auch mit Maklern suchen wir regelmäßig den Dialog, z. B. beim INTER Maklererfahrungsaustausch oder auf Messen. Mit dem INTER MaklerNet bieten wir zudem eine dialogische Plattform zur Unterstützung des Vertriebes.

Als Mitglied im GDV und im Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. stehen wir mit der Branche in Kontakt. Darüber hinaus engagieren wir uns im InsureLab Germany und tauschen uns auch auf Messen wie der DKM umfassend mit anderen Versicherern aus. Auch mit Handwerks- und Ärztekammern pflegen wir einen engen Austausch.

Natürlich kommunizieren wir auch mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) – z. B. wenn es um die Erfüllung von Berichtspflichten geht.

Der Dialog mit der Öffentlichkeit in Bezug auf CSR fand 2018 vorwiegend über den Nachhaltigkeitsbereich auf unserer Homepage statt. Zwischen dem 1. Mai und dem 31. Oktober 2018 erhielt die Seite inter.de/nachhaltigkeit 828 Klicks. Der CSR-Bericht wurde 237 Mal heruntergeladen, unsere DNK-Entsprechenserklärung 43 Mal. 2019 wollen wir den Austausch mit der Öffentlichkeit zu unseren CSR-Aktivitäten intensivieren, z. B. durch Pressemitteilungen.