Leistungsindikatoren zu Kriterium 8

Leistungsindikator GRI SRS-102-35: Vergütungspolitik
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Vergütungspolitik für das höchste Kontrollorgan und Führungskräfte, aufgeschlüsselt nach folgenden Vergütungsarten:
i. Grundgehalt und variable Vergütung, einschließlich leistungsbasierter Vergütung, aktienbasierter Vergütung, Boni und aufgeschoben oder bedingt zugeteilter Aktien;
ii. Anstellungsprämien oder Zahlungen als Einstellungsanreiz;
iii. Abfindungen;
iv. Rückforderungen;
v. Altersversorgungsleistungen, einschließlich der Unterscheidung zwischen Vorsorgeplänen und Beitragssätzen für das höchste Kontrollorgan, Führungskräfte und alle sonstigen Angestellten.

b. wie Leistungskriterien der Vergütungspolitik in Beziehung zu den Zielen des höchsten Kontrollorgans und der Führungskräfte für ökonomische, ökologische und soziale Themen stehen.

NWB agiert als Verlag tarifgebunden. Durch die Tarifbindung gewährleisten wir eine faire Vergütung, eine 36-Stundenwoche im Modell der Gleitzeit (unter Berücksichtigung einer Mindestpräsenzzeit von drei Stunden am Tag). Zudem haben wir einen Sozialkatalog etabliert, der weitere Leistungen wie Zuschüsse zu gesundheitlichen Kosten, z. B. für Vorsorgeimpfungen oder den Kauf von Sehhilfen zusichert. Sowohl Tarifvertrag als auch Sozialkatalog sind transparent und über das Intranet jederzeit zugänglich.

Indviduelle Vertragsinhalte wie Grundgehalt, variable Bestandteile, Abfindungen und Boni im Rahmen von außertariflichen Verträgen werden derzeit nicht transparent gemacht, jedoch werden hier die Einhaltung der Mindestanforderungen des Tarifvetrages gewährleistet. Eine Transparentmachung einzelner Vertragsinhalte ist derzeit aufgrund von Vertraulichkeitsregelungen mit den Mitarbeitern nicht möglich.

Leistungsindikator GRI SRS-102-38: Verhältnis der Jahresgesamtvergütung
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Verhältnis der Jahresgesamtvergütung der am höchsten bezahlten Person der Organisation in jedem einzelnen Land mit einer wichtigen Betriebsstätte zum Median der Jahresgesamtvergütung für alle Angestellten (mit Ausnahme der am höchsten bezahlten Person) im gleichen Land.

Derzeit wird dieser Leistungsindikator noch nicht erhoben. Dies soll perspektivisch (bis 2020) nachgeholt werden.