Leistungsindikatoren zu Kriterium 8

Leistungsindikator GRI SRS-102-35: Vergütungspolitik
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Vergütungspolitik für das höchste Kontrollorgan und Führungskräfte, aufgeschlüsselt nach folgenden Vergütungsarten:
i. Grundgehalt und variable Vergütung, einschließlich leistungsbasierter Vergütung, aktienbasierter Vergütung, Boni und aufgeschoben oder bedingt zugeteilter Aktien;
ii. Anstellungsprämien oder Zahlungen als Einstellungsanreiz;
iii. Abfindungen;
iv. Rückforderungen;
v. Altersversorgungsleistungen, einschließlich der Unterscheidung zwischen Vorsorgeplänen und Beitragssätzen für das höchste Kontrollorgan, Führungskräfte und alle sonstigen Angestellten.

b. wie Leistungskriterien der Vergütungspolitik in Beziehung zu den Zielen des höchsten Kontrollorgans und der Führungskräfte für ökonomische, ökologische und soziale Themen stehen.

Geschäftsführer der Bundesdruckerei-Gruppe:
Die Gesamtbezüge der Geschäftsführung gliederten sich 2020 wie folgt:


*Geschäftsführer Dr. Hofschen: Maßgeblich für die Entstehung und Höhe eines Long-Term-Incentive (LTI) Anspruchs ist die Wertentwicklung der Bundesdruckerei-Gruppe während der Geschäftsjahre 2018 - 2020. Die Wertentwicklung erfolgt mittels EVA (Economic Value Added) Zielwerten aus der Differenz des Ziel-ROCE in Höhe von 13,5% und des WACCs in Höhe von 7% multipliziert mit dem investierten Kapital. Der EVA Zielwert beträgt 79.524.312,09€. Entsprechend den vertraglichen Regelungen ist ein jährlicher Abschlag in Höhe von 50 T€ als Vorauszahlung von der Bundesdruckerei Gruppe GmbH zu leisten. Maßgeblich ist die Wertentwicklung der Bundesdruckerei-Gruppe während jeweils dreier Geschäftsjahre. Der Dreijahreszeitraum umfasst für den auf das jeweilige Dienstjahr (2018) entfallenden LTI als Referenzjahre die Geschäftsjahre, auf den der jeweilige LTI entfällt und die beiden darauffolgenden Geschäftsjahre.

*Geschäftsführer Helfrich: Maßgeblich für die Entstehung und Höhe eines Long-Term-Incentive (LTI) Anspruchs ist die Wertentwicklung der Bundesdruckerei-Gruppe während der Geschäftsjahre 2018 - 2020. Die Wertentwicklung erfolgt mittels EVA (Economic Value Added) Zielwerten aus der Differenz des Ziel-ROCE in Höhe von 13% und des WACCs in Höhe von 7% multipliziert mit dem investierten Kapital. Der EVA Zielwert beträgt 74.467.645,47€. Entsprechend den vertraglichen Regelungen ist ein jährlicher Abschlag in Höhe von 22 T€ als Vorauszahlung von der Bundesdruckerei Gruppe GmbH zu leisten. Ab dem Jahr 2019 wird der LTI Anspruch nach einem rollierenden System berechnet. Der Dreijahreszeitraum umfasst für den auf das jeweilige Dienstjahr (2018) entfallenden LTI als Referenzjahre die Geschäftsjahre, auf den der jeweilige LTI entfällt und die beiden darauffolgenden Geschäftsjahre.

Leistungsindikator GRI SRS-102-38: Verhältnis der Jahresgesamtvergütung
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. Verhältnis der Jahresgesamtvergütung der am höchsten bezahlten Person der Organisation in jedem einzelnen Land mit einer wichtigen Betriebsstätte zum Median der Jahresgesamtvergütung für alle Angestellten (mit Ausnahme der am höchsten bezahlten Person) im gleichen Land.

Das Verhältnis der Jahresvergütung des höchstbezahlten Mitarbeiters (Geschäftsführung) zum Median der Jahresvergütung aller übrigen Beschäftigten betrug 2020 etwa 12,2 zu 1 (Stand März 2021).
Branchenspezifische Ergänzungen Überschrift 1
Es gibt keine branchenspezifischen Ergänzungen.
Branchenspezifische Ergänzungen Überschrift 2
Es gibt keine branchenspezifischen Ergänzungen.