8. Anreizsysteme

Das Unternehmen legt offen, wie sich die Zielvereinbarungen und Vergütungen für Führungskräfte und Mitarbeiter auch am Erreichen von Nachhaltigkeitszielen und an der langfristigen Wertschöpfung orientieren. Es wird offengelegt, inwiefern die Erreichung dieser Ziele Teil der Evaluation der obersten Führungsebene (Vorstand/ Geschäftsführung) durch das Kontrollorgan (Aufsichtsrat/Beirat) ist.

Die Sparkasse Hannover unterliegt als tarifgebundenes Unternehmen dem „Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst, Besonderer Teil Sparkassen“ (TVöD-S). Vorstand und Personalrat haben in mehreren Dienstvereinbarungen die Ausgestaltung der tariflichen Regelungen vereinbart. Damit haben wir die Rahmenbedingungen für eine transparente Vergütung unserer Beschäftigten geschaffen. Der TVöD-S beinhaltet darüber hinaus die Sparkassensonderzahlung, deren Ausgestaltung ebenfalls in einer Dienstvereinbarung geregelt ist.

Der Großteil unserer Führungskräfte wird außertariflich entlohnt. Die Regelungen des Arbeitsvertrages orientieren sich am TVöD-S. Die Vorstandsverträge basieren auf den Empfehlungen des Sparkassenverbandes Niedersachsen über die Ausgestaltung der Vorstandsverträge.

Zusätzlich partizipieren die Beschäftigten an einer übertariflichen Unternehmenserfolgsprämie. Basis bildet hierfür ein Zielsystem aus mehreren heterogenen Planwerten. Nachhaltigkeitsziele und –maßnahmen werden auf dieser Ebene nicht explizit benannt, sind aber in ihrer Wirkung auf die Gesamtzielerreichung integriert.

In unseren Mitarbeiter-Jahresgesprächen vereinbaren unsere Führungskräfte mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern individuelle quantitative und qualitative Ziele. In die individuelle Vereinbarung können je nach Tätigkeitsbereich individuelle Nachhaltigkeitsziele eingebunden werden. Diese sind aber nicht zwingend vorgegeben.

Unsere in der Balanced Scorecard dokumentierten Nachhaltigkeitsziele sind bewusst auf Gesamthausebene formuliert. Es ist nicht vorgesehen, diese an Anreizsysteme zu knüpfen.

Unser Verwaltungsrat hat in der Vergangenheit in unregelmäßigen Abständen Stellungnahmen zum nachhaltigen Engagement der Sparkasse eingefordert. Hier konnten wir ausführlich Auskunft über unser nachhaltiges Engagement geben. Darüber hinaus informieren wir unseren Verwaltungsrat jährlich mit Hilfe unserer nichtfinanziellen Erklärung über den aktuellen Sachstand unserer Nachhaltigkeitsbemühungen. Eine standardisierte Kommunikation über Nachhaltigkeitsziele erfolgt bisher nicht. Für ihre Tätigkeit erhalten die Mitglieder des Verwaltungsrates ausschließlich eine Aufwandsentschädigung.