8. Anreizsysteme

Das Unternehmen legt offen, wie sich die Zielvereinbarungen und Vergütungen für Führungskräfte und Mitarbeiter auch am Erreichen von Nachhaltigkeitszielen und an der langfristigen Wertschöpfung orientieren. Es wird offengelegt, inwiefern die Erreichung dieser Ziele Teil der Evaluation der obersten Führungsebene (Vorstand/ Geschäftsführung) durch das Kontrollorgan (Aufsichtsrat/Beirat) ist.

Für die Entlohnung der Leistungen unserer Mitarbeiter verzichten wir auf leistungsabhängige Bestandteile. Auch Nachhaltigkeit verstehen wir als integralen und alternativlosen Teil unseres Kerngeschäfts, den wir nicht zum Gegenstand leistungsbezogener Anreize und Vergütungen machen. Gleichwohl beteiligen wir unsere Mitarbeiter über betriebliche Sonderzahlungen am Unternehmenserfolg.

Unabhängig davon betreffen sowohl übergreifende Unternehmensziele als auch Abteilungsziele und Mitarbeiterzielvereinbarungen immer wieder auch Nachhaltigkeitsaspekte. Die Erreichung solcher Ziele wird durch die Geschäftsführung regelmäßig evaluiert.

Leistungsunabhängig setzen wir an verschiedenen Stellen für unsere Mitarbeiter Anreize zu nachhaltigem Verhalten. Beispiele gibt es viele: So können Mitarbeiter über das Unternehmen zu besonders günstigen Konditionen nicht nur unsere eigenen, sondern eine breite Palette von Bioprodukten beziehen. Wer ein neues Fahrrad benötigt, kann über das Lebensbaum Mitarbeiterrad-Programm günstig sein Wunschrad erhalten. Mitarbeiter, die sich im Sommer an der jährlichen Aktion "Mit dem Rad zu Arbeit" beteiligen, erhalten Gutscheine für Bistro und Personaleinkauf. Wer ein eigenes Elektroauto hat, kann an unserer E-Ladesäule kostenfrei Ökostrom tanken.