8. Anreizsysteme

Das Unternehmen legt offen, wie sich die Zielvereinbarungen und Vergütungen für Führungskräfte und Mitarbeiter auch am Erreichen von Nachhaltigkeitszielen und an der langfristigen Wertschöpfung orientieren. Es wird offengelegt, inwiefern die Erreichung dieser Ziele Teil der Evaluation der obersten Führungsebene (Vorstand/ Geschäftsführung) durch das Kontrollorgan (Aufsichtsrat/Beirat) ist.

Das Vergütungssystem der BIS lehnt sich an die geltenden Tarifverträge für den öffentlichen Dienst (TVöD) an. Dieser sieht kein gesondertes Vergütungs- oder Anreizsystem, welches die Erreichung ökologischer und sozialer Zielvorgaben fördert, vor. Jedoch bieten wir als Unternehmen andere teilweise monetäre Anreizsysteme an, mit denen wir nachhaltiges Handeln bei unseren Mitarbeitern fördern möchten. Um beispielsweise unseren Mitarbeitern eine klimafreundliche Anreise zum Arbeitsplatz zu ermöglichen, veranlassen wir seit einigen Jahren eine Bezuschussung des Jobtickets (ÖVPN-Ticket). Zudem bietet unser Unternehmen die Nutzung von Dienstfahrrädern, E-Bikes oder E-Autos für Geschäftstermine an. Dadurch erhoffen wir uns, unsere Mitarbeiter*innen motivieren zu können, vermehrt die öffentlichen Verkehrsmittel oder das Fahrrad zu nutzen und somit den CO2-Ausstoß zu minimieren. Nachhaltigkeitsziele sind bislang kein Bestandteil der Evaluation der obersten Führungsebene.