8. Anreizsysteme

Das Unternehmen legt offen, wie sich die Zielvereinbarungen und Vergütungen für Führungskräfte und Mitarbeiter auch am Erreichen von Nachhaltigkeitszielen und an der langfristigen Wertschöpfung orientieren. Es wird offengelegt, inwiefern die Erreichung dieser Ziele Teil der Evaluation der obersten Führungsebene (Vorstand/ Geschäftsführung) durch das Kontrollorgan (Aufsichtsrat/Beirat) ist.

Das Vergütungssystem der ESG Portfolio Management GmbH ist ebenfalls auf Nachhaltigkeit ausgelegt, mit dem Ziel einer angemessenen Honorierung der Mitarbeiterleistungen. Die Bezüge sind grundsätzlich nicht variabel, jedoch können Boni bei besonderen Zielerreichungen gewährt werden. Laut Arbeitsvertrag sind "besondere Erfolge wie MSCI ESG Ratings von AAA für alle Fonds und die Erreichung der FNG Siegel mit drei Sternen bonusrelevant." Damit werden Nachhaltigkeitsziele ebenfalls im Vergütungssystem für alle Mitarbeiter gleichermaßen integriert.
Die Gesamtverantwortung zur Kontrolle der Zielerreichung liegt bei Herrn Christoph Klein, Gründer und Managing Partner der ESG PM.