8. Anreizsysteme

Das Unternehmen legt offen, wie sich die Zielvereinbarungen und Vergütungen für Führungskräfte und Mitarbeiter auch am Erreichen von Nachhaltigkeitszielen und an der langfristigen Wertschöpfung orientieren. Es wird offengelegt, inwiefern die Erreichung dieser Ziele Teil der Evaluation der obersten Führungsebene (Vorstand/ Geschäftsführung) durch das Kontrollorgan (Aufsichtsrat/Beirat) ist.

Bei der Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC) gibt es für die Tarifbeschäftigten ein im Tarifvertrag vorgegebenes monetäres Anreizsystem in Form eines Leistungsentgeltes. Das Leistungsentgelt ist eine variable und leistungsorientierte Bezahlung zusätzlich zum Tabellenentgelt. Für die Beschäftigten mit Sondervertrag gibt es eine Tantiemezahlung. Die Höhe der Sonderzahlungen basiert auf der Erreichung vorher vereinbarter Jahresziele. Die Details sind der „Betriebsvereinbarung zur Einführung leistungs- und erfolgsorientierter Entgelte und Vereinbarung eines betrieblichen Systems“ zu entnehmen.

Zu den Zielvereinbarungen zählen zum Beispiel (Auszug):
  • Umsetzung des Themas Nachhaltigkeit im neuen CCH; Programm „Positive Impacts“ mit den UN-Guidelines
  • Entwurf eines „green book“ für das neue CCH
  • Diverse Ziele für Mitarbeiter bezüglich des Themas Energieeinsparung in den Hallen (Potentiale ermitteln, Umstellung auf LED, bessere Dokumentation für die Zuordnung des Energieverbrauchs) im Bereich Technik/Facility Management 
Aus den Vorgaben der Freien und Hansestadt Hamburg (FHH) ergeben sich die Ziele der Geschäftsführung. Die Geschäftsführung kann ebenfalls eine Tantiemezahlung erhalten. Die Vergütung der Mitglieder der Geschäftsführung wird im Rahmen der HCGK Entsprechungserklärung offengelegt.

Darüber hinaus bietet die HMC nicht-monetäre Anreize an, um die Beschäftigten der HMC zu mehr Nachhaltigkeit zu ermutigen. Die Azubis können z. B. ab 2020 von der Handelskammer zu sogenannten „Energie-Scouts“ ausgebildet werden. In einem mehrtägigen Kurs werden sie in den Bereichen Energieeffizienz und Ressourcenschonung fortgebildet, um mit diesem Wissen ihren jeweiligen Ausbildungsbetrieb auf lösungsorientierte Potenziale für mehr Nachhaltigkeit zu analysieren.

Die HMC bietet ihren Beschäftigten zudem die vergünstigte Nutzung des ÖPNV (ProfiTicket) sowie Dienstfahrräder. Des Weiteren findet bei der HMC regelmäßig ein Fahrrad-Reparatur-Service statt.

Auch können die Beschäftigten, neben einem alle zwei Jahre inhouse stattfindenden Gesundheitstag, jährlich kostenfrei am MOPO Staffellauf teilnehmen.