8. Anreizsysteme

Das Unternehmen legt offen, wie sich die Zielvereinbarungen und Vergütungen für Führungskräfte und Mitarbeiter auch am Erreichen von Nachhaltigkeitszielen und an der langfristigen Wertschöpfung orientieren. Es wird offengelegt, inwiefern die Erreichung dieser Ziele Teil der Evaluation der obersten Führungsebene (Vorstand/ Geschäftsführung) durch das Kontrollorgan (Aufsichtsrat/Beirat) ist.

Die Vergütung von Mitgliedern des Vorstandes setzt sich aus einem fixen Gehalt und variablen Gehaltsbestandteilen zusammen. Zielvereinbarungen zwischen Führungskräften und Vorstand schließen nichtfinanzielle Kriterien in Form von qualitativen Zielvereinbarungen mit ein. Dazu gehören beispielsweise Ziele zum Führungsverhalten, zur Personalentwicklung und zu Qualitätsaspekten, die Nachhaltigkeitskriterien beinhalten können. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass die Entlohnung des Vorstands und der Führungskräfte an eine nachhaltigere Wertentwicklung des Unternehmens gekoppelt ist.

Die Vergütung der Mitglieder des Aufsichtsrates beschränkt sich auf eine fixe Vergütung für die Teilnahme an den Sitzungen des Aufsichtsrates und der Ausschüsse und den Ersatz ihrer Auslagen für die Amtsausübung.