8. Anreizsysteme

Das Unternehmen legt offen, wie sich die Zielvereinbarungen und Vergütungen für Führungskräfte und Mitarbeiter auch am Erreichen von Nachhaltigkeitszielen und an der langfristigen Wertschöpfung orientieren. Es wird offengelegt, inwiefern die Erreichung dieser Ziele Teil der Evaluation der obersten Führungsebene (Vorstand/ Geschäftsführung) durch das Kontrollorgan (Aufsichtsrat/Beirat) ist.

Die Vergütung der Vorständin setzt sich aus einem fixen und einem variablen Vergütungsbestandteil zusammen. Die variablen Bestandteile richten sich nach mit dem Aufsichts- /Verwaltungsrat vereinbarten persönlichen Zielvereinbarungen. Diese Zielvereinbarungen beziehen sich auf das Betriebsergebnis, enthalten aber auch Nachhaltigkeitskriterien, wie den langfristigen wirtschaftlichen Erfolg oder die Zufriedenheit der Verbraucherinnen und Verbraucher mit den Leistungen der RSAG.

Inwiefern die Vorständin diese Ziele in einem Geschäftsjahr erreicht hat, bewertet der Verwaltungsrat in einer Verwaltungsratssitzung. Auch die Zielvereinbarungen der obersten Führungskräfte, die mit der Vorständin geschlossen und von dieser evaluiert werden, können Nachhaltigkeitszahlen wie beispielsweise Kennzahlen zur Kundenzufriedenheit, zum Energiemanagement und zur Arbeitssicherheit enthalten.
 

Je nach Tätigkeit können auch die leistungsorientierten Vergütungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Nachhaltigkeitsaspekte berücksichtigen (beispielsweise zum Kraftstoffverbrauch, zum Stromverbrauch oder zur Arbeitssicherheit). Darüber hinaus bietet das Betriebliche Vorschlagwesen allen Beschäftigten die Möglichkeit, für Verbesserungsvorschläge eine gesonderte Prämie zu erhalten. Es werden sowohl Umweltschutzmaßnahmen, beispielsweise die Einsparung von Kraftstoffen, Energie oder Verbrauchsmaterialien, als auch Gesundheits- und Unfallschutzmaßnahmen, die die täglichen Aufgaben sicherer gestalten, prämiert. Da wir als Anstalt öffentlichen Rechts im Sinne der Gebührenzahler wirtschaften, werden auch solche Maßnahmen prämiert, die die Arbeit wirtschaftlicher gestalten, den Verwaltungsaufwand reduzieren oder Arbeitsabläufe vereinfachen.