8. Anreizsysteme

Das Unternehmen legt offen, wie sich die Zielvereinbarungen und Vergütungen für Führungskräfte und Mitarbeiter auch am Erreichen von Nachhaltigkeitszielen und an der langfristigen Wertschöpfung orientieren. Es wird offengelegt, inwiefern die Erreichung dieser Ziele Teil der Evaluation der obersten Führungsebene (Vorstand/ Geschäftsführung) durch das Kontrollorgan (Aufsichtsrat/Beirat) ist.

Die langfristig erfolgreiche Geschäftsentwicklung, die auf die Zukunfts- und Wettbewerbsfähigkeit unseres Unternehmens und den Erhalt von Arbeitsplätzen abzielt, ist Teil der Anreizsystematik, unserer Vergütungspolitik und der Zielvereinbarungen unserer Führungskräfte. Neben finanziellen Zielen werden dabei auch quantitative nicht-finanzielle und qualitative Ziele berücksichtigt. Wir arbeiten daran, explizite Nachhaltigkeitsziele gemäß unserer Nachhaltigkeitsstrategie in unsere Zielvereinbarungen zu integrieren. Aktuell sind noch keine expliziten Nachhaltigkeitsziele enthalten.

Der Aufsichtsrat bewertet den Vorstand auch hinsichtlich einer nachhaltigen Unternehmensentwicklung und in Bezug auf Fortschritte im Bereich Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeitsfortschritte werden zudem regelmäßig im Rahmen der Sitzungen der Unternehmensleitung (Vorstandssitzungen) sowie der turnusmäßigen Management-Meetings diskutiert.

Über Vergütung und Zielvereinbarungen sowie Managementbewusstsein hinaus bieten wir vielfältige Anreize, nachhaltiges Verhalten und Verbesserungen im Kontext unserer Nachhaltigkeitsstrategie aktiv zu fördern. Dazu zählt die Beteiligung der Mitarbeiter im Rahmen der Weiterentwicklung des Nachhaltigkeitsmanagements durch spezifische Programme der Unternehmensleitung und des Bereichs Nachhaltigkeit, Verbesserungsideen im Bereich nachhaltige Entwicklung einzubringen. Zudem gibt es 2020 einen Global DEKRA Day spezifisch zum Thema Nachhaltigkeit (Sustainability Driving Business) mit angeschlossenem Ideenwettbewerb zum Themenfeld Nachhaltigkeit als Geschäftsmodell sowie zu Möglichkeiten, unsere Expertise für Nachhaltigkeit bei unseren Kunden und anderen Partnern auch als gesellschaftlichen Beitrag einzubringen. Die besten Ideen werden ausgezeichnet und mit Preisen prämiert. Im Kontext aktueller Entwicklungen wird der Global DEKRA Day zum Thema Nachhaltigkeit schwerpunktmäßig über die konzernweite digitale Kollaborationsplattform DEKRA Connect als virtuelle Kommunikations- und Interaktionsserie aufgebaut. Hierdurch können sich alle Mitarbeiter aktiv an unserer Nachhaltigkeitsausrichtung beteiligen.

Sicherheit steht im Zentrum unserer Unternehmensstrategie und findet auch in unserer Anreizpolitik Berücksichtigung. Die DEKRA Mitarbeiter bekennen sich zu unseren Compliance Guidelines und leben Integrität, Zuverlässigkeit und Neutralität vor. Um unseren Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung zu fördern, unterstützen wir unsere Mitarbeiter auch dabei, sich über die Arbeitszeit hinaus zu engagieren: z.B. indem wir allen Mitarbeitern weltweit einen kostenlosen Erste-Hilfe-Kurs ermöglichen. Unsere Mitarbeiter werden ermuntert auch über das Thema Nachhaltigkeit hinaus, eigene Ideen und Verbesserungsvorschläge in das Unternehmen einzubringen und umzusetzen. Gefördert wird dies u.a. durch das DEKRA Ideenmanagement, das Innovationsmanagement und lokale Initiativen. Insgesamt fördern wir ein nachhaltiges und integres Verhalten unserer Mitarbeiter auch durch Sensibilisierung, Information und Trainings. Anreize sollen zudem auch durch das vorbildhafte Verhalten von Führungskräften und die generelle Ausrichtung unserer Unternehmenskultur geboten werden.