Leistungsindikatoren zu den Kriterien 5 bis 7

Leistungsindikator GRI SRS-102-16: Werte
Die berichtende Organisation muss folgende Informationen offenlegen:

a. eine Beschreibung der Werte, Grundsätze, Standards und Verhaltensnormen der Organisation.

Die Provinzial ist eine Versicherungsgruppe mit einem ganz besonderen Geschäftsmodell: Als Wirtschaftsunternehmen sind wir auf Rentabilität ausgerichtet. Zugleich arbeiten wir gemäß unserem öffentlichen Auftrag gemeinwohlorientiert. Erkennbar ist dies in der Verantwortung, die wir gegenüber unseren Kunden, Vertriebspartnern, Mitarbeitenden, Eigentümern und der Region, in der wir leben, empfinden.

In der Praxis bedeutet das, dass für uns nicht nur die Erfüllung aller aufsichtsrechtlichen und regulatorischen Vorgaben gemäß Solvency II, MiFID II, IDD etc. absolut selbstverständlich sind. Darüber hinaus geben wir auch selbst klare Verhaltensgrundsätze vor, deren Einhaltung gewünscht, gefördert und kontrolliert wird. (Vgl. Kriterium 20 - Compliance)

Der Umgang mit unseren Mitarbeitenden basiert auf einem festen Wertesystem, das wir u. a. in den "Leitlinien zur Zusammenarbeit und Führung" für die bisherige Provinzial NordWest und für die bisherige Provinzial Rheinland in „Personal- und Führungsleitlinien“ festgeschrieben haben. In beiden Leitlinien werden die Grundsätze der Zusammenarbeit aufgeführt.
 
Hohe Verhaltensstandards setzen wir auch in unseren Vertrieben - sowohl was den Umgang mit den Kunden als auch mit den Vertriebspartnern selbst angeht. Mit der Beteiligung am GDV- (Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft) Verhaltenskodex setzt die Provinzial diesen Anspruch bezüglich einer fairen und bedarfsgerechten Vermittlung von Versicherungsprodukten um.

Mit dem "Selbstverständnis zum Vertrieb von Versicherungsprodukten" hat die Provinzial NordWest die Leitlinien des GDV-Verhaltenskodex konkretisiert. Das Ziel ist es, die Interessen der Kunden verstärkt in den Blickpunkt zu rücken und die hohe Qualität der Kundenberatung und Produkte weiter zu verbessern. Gleichzeitig legen wir großen Wert darauf, alle Vertriebspraktiken zu unterbinden, die den Belangen der Kunden widersprechen.

Für die Zusammenarbeit mit unseren Vertriebspartnern haben wir ebenfalls feste Leitlinien formuliert:

Für die Provinzial Rheinland existieren darüber hinaus Serviceleitsätze, die aus dem Unternehmensleitbild abgeleitet werden. Sie verdeutlichen die langfristige Absicht gegenüber dem Kunden und dem Vertrieb. Die Serviceleitsätze sollen zu einem gemeinsamen Verständnis des Servicegedankens beitragen.

Zusätzlich nimmt die Provinzial Rheinland seit 2014 an der Weiterbildungsinitiative „gut beraten“ (Weiterbildung der Versicherungsvermittler in Deutschland) teil. Auf einem Weiterbildungskonto sammeln Vermittler über die Teilnahme an Seminaren Punkte. Damit soll sowohl die fachliche als auch die persönliche Kompetenz gefördert werden.

Die Einhaltung und Umsetzung der vorgegebenen Grundsätze werden systematisch durch ein unternehmensweit verankertes Compliance-Managementsystem gewährleistet. Eine im Vertrieb installierte Fachaufsicht, das Beschwerdemanagement und die Konzernrevision tragen dazu bei, die Einhaltung gesetzlicher und interner Standards laufend zu überwachen, Verstöße frühzeitig zu erkennen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Unabhängige Wirtschaftsprüfer kontrollieren regelmäßig, ob die unternehmensinternen Vertriebsregeln dem Verhaltenskodex entsprechen.