7. Kontrolle

Das Unternehmen legt offen, wie und welche Leistungsindikatoren zur Nachhaltigkeit in der regelmäßigen internen Planung und Kontrolle genutzt werden. Es legt dar, wie geeignete Prozesse Zuverlässigkeit, Vergleichbarkeit und Konsistenz der Daten zur internen Steuerung und externen Kommunikation sichern.

WESSLING agiert nach den Vorgaben eines integrierten Managementsystems, dem externe Zertifizierungen und Akkreditierungen zu Grunde liegen. Managementreviews durch die Geschäftsführung sind nach den einschlägigen Normen verpflichtend und Basis für die Planung. Im Teilmanagementbewertungsbericht Umwelt und Nachhaltigkeit werden die Zielerreichung sowie aktualisierte Zielvorgaben und Maßnahmen dokumentiert.

Folgende Leistungsindikatoren werden behandelt:
  • Organisation und Ziele,
  • Kommunikation,
  • Projektteilnahmen (z.B. ÖKOPROFIT),
  • Abfall,
  • Energie,
  • Treibstoffverbrauch,
  • Ressourcenverbrauch,
  • Nachhaltiger Einkauf,
  • Leitbild,
  • Betriebsrat, Mitarbeitervertretung,
  • Mitarbeiterjahresgespräche,
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement,
  • Berücksichtigung von Mitarbeitern mit Behinderung,
  • Gesundheitsmanagement,
  • Korruption, Bestechung und abweichendes Verhalten,
  • Informationssicherheit,
  • Spenden und Zuwendungen,
  • Compliance,
  • Bewertungen durch externe Stellen,
  • interne Audits.
Interne Audits stellen sicher, dass geplant und in kurzfristigen Abständen Prozesse und die Zieleinhaltung überwacht werden. Ungeachtet der implementierten Managementsysteme werden Kriterien der Nachhaltigkeit in Meetings, im Führungskreis und insbesondere in der täglichen Arbeit berücksichtigt und sollen von den Mitarbeitern eingefordert werden. In regelmäßig stattfindenden Mitarbeitergesprächen haben Fragen der Sozialkompetenz und des Umganges miteinander einen festen Platz.