7. Kontrolle

Das Unternehmen legt offen, wie und welche Leistungsindikatoren zur Nachhaltigkeit in der regelmäßigen internen Planung und Kontrolle genutzt werden. Es legt dar, wie geeignete Prozesse Zuverlässigkeit, Vergleichbarkeit und Konsistenz der Daten zur internen Steuerung und externen Kommunikation sichern.

WESSLING agiert nach den Vorgaben eines integrierten Managementsystems, dem externe Zertifizierungen und Akkreditierungen zu Grunde liegen. Interne Audits stellen sicher, dass geplant und in kurzfristigen Abständen Prozesse überwacht werden. Grundlagen der Prozesse sind immer die in der WESSLING Vision 2025 und dem WESSLING Leitbild und den Politiken festgeschrieben Aspekte der Nachhaltigkeit. Ungeachtet der implementierten Managementsysteme werden Kriterien der Nachhaltigkeit in Meetings, im Führungskreis und insbesondere in der täglichen Arbeit berücksichtigt und dürfen bzw. sollen von den Mitarbeitern eingefordert werden. In regelmäßig stattfindenden Mitarbeitergesprächen haben Fragen der Sozialkompetenz und des Umganges miteinander einen festen Platz.
Über das Managementsystem werden insbesondere Energieverbräuche (Fuhrpark, Gebäude), Emissionen, Kennzahlen zur Arbeitssicherheit und dem Gesundheitsschutz, Personalkennzahlen, Kennzahlen zur Kundenzufriedenheit sowie prozesstechnische Kennzahlen erfasst, regelmäßig ausgewertet, Ziele formuliert, Maßnahmen abgeleitet und diese auf Wirksamkeit überprüft. Weitere mögliche zu überwachende Kennzahlen sind Gegenstand der regelmäßig stattfindenden Strategiesitzungen, in denen über das Erheben weiterer sinnvoller Kennzahlen und über die Weiterentwicklung des Kennzahlensystems entschieden wird. Die Kennzahlen unterliegen der regelmäßigen Bewertung durch die Geschäftsführung.