7. Kontrolle

Das Unternehmen legt offen, wie und welche Leistungsindikatoren zur Nachhaltigkeit in der regelmäßigen internen Planung und Kontrolle genutzt werden. Es legt dar, wie geeignete Prozesse Zuverlässigkeit, Vergleichbarkeit und Konsistenz der Daten zur internen Steuerung und externen Kommunikation sichern.

Die gesetzten Ziele werden im Rahmen des jährlichen Strategieprozesses unter Einbindung des Vorstands überprüft. Ein möglicher Handlungsbedarf aufgrund von Zielabweichungen wird durch die Unternehmenssteuerung aufgegriffen.  

Über die Entwicklung wird auch der Verwaltungsrat informiert.

 
Für die Sparkassen sind wichtige Indikatoren für eine nachhaltige Entwicklung u.a.:

Digitalisierung: Die Nutzung von digitalen Angeboten und Services wird vor allem durch die einheitliche Erhebung von Kennzahlen in der Finanzgruppe erfasst.


Arbeitnehmerbelange: Die Sparkasse veröffentlicht zu diesem Themenbereich die Leistungsindikatoren nach GRI SRS.  

Gesellschaft: Zum Engagement für die Region veröffentlicht die Sparkasse ihre Leistungen zur Gewerbesteuer, Ausschüttungen aus dem Sparkassen-Jahresüberschuss, Spenden, Erträgen aus der Sparlotterie, Sponsoring, Zustiftungen zu und Ausschüttungen aus den sechs Sparkassenstiftungen als „Sparkassen-Ertrag für die Region“.  

Umweltbelange: Die Sparkasse veröffentlicht zu diesem Themenbereich die Leistungsindikatoren nach GRI SRS.