7. Kontrolle

Das Unternehmen legt offen, wie und welche Leistungsindikatoren zur Nachhaltigkeit in der regelmäßigen internen Planung und Kontrolle genutzt werden. Es legt dar, wie geeignete Prozesse Zuverlässigkeit, Vergleichbarkeit und Konsistenz der Daten zur internen Steuerung und externen Kommunikation sichern.

In Verantwortung des Nachhaltigkeitsmanagements werden entlang der definierten Nachhaltigkeitsziele verschiedene Leistungsindikatoren (KPIs) ermittelt, welche die zweckmäßige Quantifizierung und Erfolgskontrolle dieser Ziele sicherstellen. Für das Berichtsjahr 2021 waren diese noch nicht durchgängig festgesetzt und wurden daher noch nicht systematisch nachgehalten. Die Voraussetzungen für die regelmäßige Berücksichtigung in der Planung und Erfolgskontrolle werden durch den Aufbau von Abfrageprozessen, Datensystemen und Statusberichten im Jahr 2022 geschaffen.

Leistungsindikatoren
Im Rahmen der Nachhaltigkeitsberichterstattung ermitteln wir bereits Leistungsindikatoren für einzelne Aspekte der Nachhaltigkeit. Im Einkauf spielt der Verbrauch von Papier und Tonern eine wichtige Rolle. Im Gebäudemanagement wird der Energieverbrauch analysiert. Im Personalbereich werden die Krankheits- und Teilzeitquote sowie der Anteil an Frauen in Führungspositionen verwendet. In der Öffentlichkeitsarbeit wird das Spendenvolumen ausgesteuert. Die Verantwortlichkeiten für die Ermittlung der Leistungsindikatoren sind in einer Arbeitsanweisung definiert, sodass eine konsistente und vergleichbare Datenerhebung sichergestellt ist. Ein Teil der Leistungsindikatoren wird auch für die interne Steuerung verwendet. Weitere sollen im kommenden Jahr integriert werden.

Neben den DNK-Indikatoren steht die Entwicklung folgender Leistungsindikatoren im Fokus:
Controlling-Prozesse

Die Steuerung und Kontrolle auf Basis der definierten Leistungsindikatoren findet in Verantwortung des Nachhaltigkeitsmanagements, in Zusammenarbeit mit den zuständigen Fachbereichen, statt. Die Entwicklung der Messverfahren soll die Wirksamkeit unserer Ziele auf die fokussierten SDGs und die Einhaltung der regulatorischen Anforderungen sicherstellen. Die Messung und Kommunikation dieser Werte erfolgen auf Basis von internen Auswertungen in einem regelmäßigen Turnus. Konkrete Größen und Zeiträume werden im Berichtsjahr 2022 definiert. Dabei werden branchenübliche Kriterien angelegt, um die Zuverlässigkeit und Konsistenz zu gewähren. Die Vergleichbarkeit wird nach Möglichkeit durch historische Werte und Benchmarks hergestellt und in der Kommunikation entsprechend bewertet. Ein regelmäßiger Statusbericht soll dabei intern (unterjährig) und extern (jährlich) Transparenz schaffen.