7. Kontrolle

Das Unternehmen legt offen, wie und welche Leistungsindikatoren zur Nachhaltigkeit in der regelmäßigen internen Planung und Kontrolle genutzt werden. Es legt dar, wie geeignete Prozesse Zuverlässigkeit, Vergleichbarkeit und Konsistenz der Daten zur internen Steuerung und externen Kommunikation sichern.

Wie wir den Überblick behalten

Zum effektiven Monitoring des Fortschritts in allen Nachhaltigkeitsbelangen wurde ein bankinterner Index entwickelt, der die Nachhaltigkeitsperformance der Edekabank bewertet. Der Index bildet die sechs Handlungsfelder der Nachhaltigkeitsstrategie, ihre Maßnahmen und Ziele ab. Er besteht daher aus sechs Sub-Indizes. 

Innerhalb jedes Sub-Indizes gilt: Werden die definierten Maßnahmen umgesetzt und Ziele erreicht, werden Punkte vergeben und summiert. Um den Gesamt-Index setzt sich dann aus den gewichteten Sub-Indizes zusammen. Die Gewichtung folgt dabei dem "Hebelprinzip". Das bedeutet, dass die Handlungsfelder anteilig stärker berücksichtigt werden, innerhalb derer wir als Bank mehr für Nachhaltigkeit bewirken können.

Insgesamt fließen 53 Kennzahlen in den Index mit ein, bspw. der Anteil der Geldanlagen unserer Kund*innen in nachhaltige Finanzprodukte; der Anteil von Klimainvestitionen bei Privatkrediten, die Anzahl geführter Engagementgespräche mit Lieferanten oder Dienstleistern, oder die Erreichung unserer Klimaziele. Darin spiegelt sich der ganzheitliche Ansatz unserer Nachhaltigkeitsstrategie wider, die in alle Bereiche der Bank greift und so ökologische und soziale Aspekte verankert.

Das Ergebnis des Nachhaltigkeitsperformance kann zwischen null und zehn liegen, wobei höhere Werte mit einem größeren Fortschritt der Strategie einhergehen. Ein Index von 10 bedeutete somit, dass bereits alle Maßnahmen implementiert, Richtlinien zu einhundert Prozent eingehalten und Ziele erreicht wurden.