7. Kontrolle

Das Unternehmen legt offen, wie und welche Leistungsindikatoren zur Nachhaltigkeit in der regelmäßigen internen Planung und Kontrolle genutzt werden. Es legt dar, wie geeignete Prozesse Zuverlässigkeit, Vergleichbarkeit und Konsistenz der Daten zur internen Steuerung und externen Kommunikation sichern.

Die folgenden Indikatoren wurden erstmals im Rahmen des Energie-Audits für die Jahre 2014 bis 2016 systematisiert.

Dienstfahrzeuge (Standort Ibbenbüren)

•    Kraftstoffverbrauch in Liter
•    Anzahl KFZ
•    gefahrene Kilometer
•    Verbrauch pro KFZ
•    Verbrauch pro 100 km
•    Kraftstoffverbrauch l/MA

Gasverbrauch (Standort Ibbenbüren)

•    Gasverbrauch (kWh)
•    Verbrauch je MA

Stromverbrauch (Standort Ibbenbüren)

•    Stromverbrauch (kWh)
•    Verbrauch je MA

Im Rahmen des Energie-Audits 2018 wurden die Indikatoren um die Treibhausgasemissionen (kg CO2-Aquiv.) im Bereich Strom und Gas erweitert. Zudem werden seitdem die Treibhausgasemissionen pro Mitarbeiter ermittelt.
Weitere Indikatoren werden im kommenden Berichtszeitraum analog zum DNK-Prozess entwickelt (vgl. auch Ziele).
Die Audits gewährleisten Zuverlässigkeit, Vergleichbarkeit und Konsistenz. Unsicherheiten in der Datenermittlung werden transparent kommuniziert und sachlich begründet.