7. Kontrolle

Das Unternehmen legt offen, wie und welche Leistungsindikatoren zur Nachhaltigkeit in der regelmäßigen internen Planung und Kontrolle genutzt werden. Es legt dar, wie geeignete Prozesse Zuverlässigkeit, Vergleichbarkeit und Konsistenz der Daten zur internen Steuerung und externen Kommunikation sichern.

Die Erstellung der Nachhaltigkeitsberichte seit dem Jahr 2012 orientierte sich bereits weitgehend an den dieser Entsprechenserklärung zugrunde liegenden Kriterien und Indikatoren des DNK. Insofern waren diese unmittelbare Grundlage für die Nachhaltigkeitsstrategie und der entsprechenden Darstellung der Nachhaltigkeitsleistungen.

Im Speziellen wurden folgende Leistungsindikatoren bestimmt:

Ökonomie:

Verbrennungsentgelte Stadt Köln
zur AVG Köln angelieferte Abfallmengen

Ökologie:

Emissionswerte Abgas Restmüllverbrennungsanlage (in mg/Nm3
Einsparungen von CO2-Emissionen (in t)
Energieabgabe ins öffentliche Netz (in MWh)
Energieverbrauch der Restmüllverbrennungsanlage (in MWh)
Metallabscheidung (in t)
Reststoffe Restmüllverbrennungsanlage (in t)
Betriebsmittel Restmüllverbrennungsanlage
Betriebsmittel Deponie Vereinigte Ville


Personal und Soziales:

Betriebszugehörigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (in Jahren)
Jährliche Fluktuationsquote
Anzahl der Fortbildungsveranstaltungen
Anzahl der Auszubildenden
Arbeitsunfälle

Die Überprüfung dieser Kriterien und Indikatoren im Hinblick auf Zuverlässigkeit, Vergleichbarkeit und Konsistenz erfolgte bislang durch die Fortschreibung des Nachhaltigkeitsberichts. Als weiteres Element ist nun auch die freiwillige Erstellung der Entsprechenserklärung zu nennen, die eine zuverlässige Überprüfung dieser Indikatoren und die Konsistenz und Vergleichbarkeit der Daten ermöglicht.

Vgl. zudem die Ausführungen in Kriterium 8.
Emissionen