7. Kontrolle

Das Unternehmen legt offen, wie und welche Leistungsindikatoren zur Nachhaltigkeit in der regelmäßigen internen Planung und Kontrolle genutzt werden. Es legt dar, wie geeignete Prozesse Zuverlässigkeit, Vergleichbarkeit und Konsistenz der Daten zur internen Steuerung und externen Kommunikation sichern.

Ökonomische Kennzahlen werden in einem umfassenden Planungs- und Controllingsystem erfasst, ausgewertet und an die Geschäftsleitungen berichtet sowie im Rahmen von definierten Formaten veröffentlicht. Der operative Planungs- und Kapitalmanagementprozess wird mindestens jährlich durchgeführt und stellt insoweit auch ein Kontrollinstrument zur Überwachung der ermittelten und ausgewiesenen Planwerte aus den Vorjahren dar. Zur Gewährleistung einer angemessenen Zuverlässigkeit, Vergleichbarkeit und Konsistenz der verwendeten Daten sind im ROLAND Governance-System spezielle Standards bezüglich Datenqualität, Datenschutz und Informationssicherheit definiert.

Ökologisch und sozial relevante Kennzahlen werden in einem jährlichen Rhythmus für die Erstellung der nicht-finanziellen Erklärung und der Entsprechenserklärung zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex erfasst und ausgewertet. Dies umfasst bspw. den Energieverbrauch, die erzeugten Druckstücke in den Büros und die Diversität der Belegschaft. Die aktuellen Kennzahlen finden sich in den Angaben zu den Kriterien 11 und 12 sowie 14, 15 und 16 dieses Berichts. Eine Berücksichtigung dieser Kennzahlen in der Unternehmenssteuerung erfolgt unter Umständen in besonderen Einzelfällen.