7. Kontrolle

Das Unternehmen legt offen, wie und welche Leistungsindikatoren zur Nachhaltigkeit in der regelmäßigen internen Planung und Kontrolle genutzt werden. Es legt dar, wie geeignete Prozesse Zuverlässigkeit, Vergleichbarkeit und Konsistenz der Daten zur internen Steuerung und externen Kommunikation sichern.

Wir nutzen für die Kontrolle unserer Nachhaltigkeitsleistungen

a) die Leistungsindikatoren des DNK nach GRI-SRS

b) die Peer-Evaluierung der Gemeinwohlökonomie:
Die Nachhaltigkeitsleistungen werden auf Basis von definierten Kriterien und zahlreichen Indikatoren für 20 Gemeinwohlbereiche bewertet und in einem Bericht zusammengefasst. Das Bewertungsergebnis wird für alle 20 Themen der Gemeinwohl-Bilanz als Matrix dargestellt. Die Bewertung der individuellen Gemeinwohl-Beiträge eines Unternehmens wird von den Peers durchgeführt, unter fachkundiger Beleitung der GWÖ-Berater. Die GWÖ sieht das Peer-Testat als Vorstufe zum Audit-Testat. Es entspricht einem Gütesiegel und bestätigt die Glaubwürdigkeit des Berichts gegenüber Stakeholdern. Eine Peer-Evaluierung kann nur einmal bei der Erstellung des ersten GWÖ-Berichtes gemacht werden. Weitere Informationen unter https://www.ecogood.org/de/gemeinwohl-bilanz/unternehmen/externes-audit-oder-peer-evaluierung/