6. Regeln und Prozesse

Das Unternehmen legt offen, wie die Nachhaltigkeitsstrategie durch Regeln und Prozesse im operativen Geschäft implementiert wird.

Die Leitlinie unserer Nachhaltigkeitsstrategie ist wie im Kriterium 1. / Strategie und Maßnahmen dargestellt, das „Selbstverständnis WBM2020+ Wir sind mittendrin“.

  • Wir stellen unsere Kunden in den Mittelpunkt: Kundenorientierte Prozesse
  • Wir gestalten komplexe Quartiere: Nachhaltige Stadtentwicklung und Wachstum
  • Wir sind ein lernendes Unternehmen: Personal-, Organisations-, Unternehmenskulturentwicklung

Der Verhaltenskodex gilt für Führungskräfte und alle Mitarbeiter des WBM-Konzerns. In ihm sind u.a. Handlungsanleitungen im Fall von Interessenkonflikten, Geschenken, Einladungen, finanziellen Zuwendungen, Spenden/Sponsorings und auch Vortragstätigkeiten geregelt. Er soll alle Mitarbeiter für ein rechtlich korrektes und verantwortungsbewusstes Handeln sensibilisieren und bei der Erfüllung ihrer täglichen Arbeitsaufgaben unterstützen.  

Als Bestandteil unserer Nachhaltigkeitsstrategie erheben wir sämtliche GdW-Kennzahlen für eine nachhaltige Entwicklung in der Immobilienwirtschaft (siehe Kriterium 7. „Kontrolle“). Die Nachhaltigkeitsziele unseres Unternehmens werden jährlich mithilfe dieser Kennzahlen durch das Nachhaltigkeitsmanagement überprüft. Um unsere Stakeholder transparent zu informieren, verfügen wir über zahlreiche Kommunikationsinstrumente, bspw.  
  • Webbasierte Informationen auf der Internetseite der WBM
  • Facebook und Twitter
  • Printmedien wie Broschüren, Flyer und Mieterinformationsschreiben
  • Gesellschaftergespräch und Aufsichtsratssitzungen
  • Mietergremien
  • der jährliche Geschäftsbericht.

Des Weiteren nehmen wir an vielfaltigen Veranstaltungen und Arbeitsgruppen teil, u.a. „Werkstatt Haus der Statistik“ und „Ökologie und Nachhaltigkeit“ (siehe Kriterium 10. „Innovations- und Produktmanagement“) und stehen stets im Dialog mit unseren gesellschaftlichen Partnern (siehe Kriterium 19. „Politische Einflussnahme“).