6. Regeln und Prozesse

Das Unternehmen legt offen, wie die Nachhaltigkeitsstrategie durch Regeln und Prozesse im operativen Geschäft implementiert wird.

Die Prozesse im Geschäftsalltag richten sich nach unserer grundlegenden Philospohie und den formulierten Policies. Unsere ESG Policy definiert die Integration von ESG Kriterien in unseren Investmentprozessen. Die Engagement Policy dokumentiert genau, wie wir uns aktiv einsetzen und den Dialog zu den Unternehmen suchen, um die Nachhaltigkeitsperformance zu verbessern. Dies wird ergänzt durch unsere Voting Policy, die näher beschreibt, wie die Stimmrechte unserer Kunden eingesetzt werden, um bei den investierten Unternehmen zu einer positiven Nachhaltigkeitsentwicklung beizutragen. Über unser Engagement wird quartalsweise berichtet (Engagement-Bericht, Proxy Voting Bericht).
Unsere Prozesse unterliegen einer stetigen Verbesserung und Weiterentwicklung.
Zur Überwachung und Bewertung der Nachhaltigkeitswirkungen unseres Kerngeschäfts, erhebt die ESG PM monatlich die Carbon Intensität mit MSCI ESG. Zusätzlich arbeiten wir mit PACTA und right. based on science, um Klimarisiken nach den Empfehlungen der TCFD zu messen. Weiterhin sind wir Unterzeichner der UN PRI und befolgen damit freiwillig über die gesetzlichen Pflichten hinausgehende externe Standards. Eine externe Bewertung unserer Geschäftstätigkeit wird dabei ebenfalls von UN PRI vorgenommen (Assessment Report 2020).
Eine beratende und koordinierende Funktion nimmt zudem unser Advisory Board ein, welches aus internationalen Experten im Bereich der nachhaltigen Finanzen besteht.