6. Regeln und Prozesse

Das Unternehmen legt offen, wie die Nachhaltigkeitsstrategie durch Regeln und Prozesse im operativen Geschäft implementiert wird.

Wie wir Nachhaltigkeit regeln

Die Bandbreite unserer sechs Handlungsfelder zeigt, dass Nachhaltigkeit ein Querschnittsthema ist, das nahezu alle Bereiche der Bank tangiert. Das bedeutet, dass auch eine Reihe interner Prozesse und Richtlinien angepasst werden mussten, um die Integration von Nachhaltigkeit zu gewährleisten. Dazu gehören unter anderem unsere Richtlinien für Beschaffung, Dienstreisen und Dienstwagen sowie die Vorgaben für den Einkauf von Wertpapieren im Rahmen unserer Eigenanlagen oder die Kreditvergabe. Inwiefern sie eingehalten werden, wird quartalsweise von der Nachhaltigkeitsbeauftragten analysiert. Die Edekabank orientiert sich zudem an einer Reihe von Standards. Für die Nachhaltigkeitsberichterstattung wendet sie die Kriterien des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) an. Die Klimabilanz der Bank folgt den Vorgaben des Greenhouse Gas Protocol, deren Einhaltung von unabhängigen externen Dritten verifiziert wird. Für die Berechnung finanzierter Emissionen nutzen wir den Standard der Partnership for Carbon Accounting Financials (PCAF).