6. Regeln und Prozesse

Das Unternehmen legt offen, wie die Nachhaltigkeitsstrategie durch Regeln und Prozesse im operativen Geschäft implementiert wird.

Dieser ist unser erster Nachhaltigkeitsreport. Durch eingehende Analyse, Reflexion und Beschreibung der Ausgangssituation und den Ergebnissen zur Verbesserung der Nachhaltigkeit, welche wir bereits in den vergangenen Jahren in unserem Betrieb erreichen konnten, haben wir die wesentlichen Nachhaltigkeitsaspekte identifiziert, an denen wir in den nächsten zwei Jahren bis Ende 2020 weiterarbeiten möchten und uns entsprechende Ziele gesetzt – siehe Kriterium 3 "Ziele".

Analyse und Ziele werden im nächsten Schritt als Nachhaltigkeitsstrategie zusammenfassend verschriftlichen und den Mitarbeiter*innen zugänglich machen. Es folgt ein intensiver Austausch über Zielsetzungen und Umsetzungsprozesse der Nachhaltigkeitsstrategie. Verbesserungsvorschläge der Mitarbeiter*innen werden aufgenommen.

Über mehrere Jahre hinweg sind im Betriebsalltag bereits Regeln zur Verbesserung der Nachhaltigkeit entstanden, wie zum Beispiel das Einsparen von Energie. Diese Regeln wurden schriftlich in Arbeitsbeschreibungen und betrieblichen Dokumenten festgehalten. Erstmals konnten wir so von unserem Ökostromerzeuger Rückvergütungen erreichen. Die bestehenden Dokumente werden im Rahmen der Verschriftlichung und Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie weiter ausgearbeitet und ergänzt.

Unsere Intention ist es, langfristig Bedarfe an Nachhaltigkeit und Qualität im Lebensmittelbereich zu wecken. Unseren Anspruch an nachhaltiges Wirtschaften vermitteln wir unseren Mitarbeiter*Innen und bereits in Praktika an Schüler*Innen und Ausbildungsinteressenten. Deshalb haben wir bislang keinen Mangel an Auszubildenden im Bereich Konditorei und können Mitarbeiter*innen bei Bedarf langfristig binden.

Unsere Konditorei erfüllt die strengen gesetzlichen Auflagen, insbesondere die deutschen Verordnungen zur Lebensmittelhygiene - nachgewiesen durch das HACCP-System - und zur Lebensmittelinformation. Außerdem haben wir eine enge Qualitätsüberprüfung unserer Produkte in Produktion und Verkauf eingeführt. Bei der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) und beim Deutschen Konditorenbund haben unsere Produkte sehr gute Auszeichnungen erhalten, und unsere Confiserie wird im renommierten „Guide des Croqueurs de Chocolat“ geführt.

Um bereits umgesetzte Maßnahmen und unsere weiteren Anstrengungen besser an unsere Kunden und Zulieferer zu kommunizieren, werden wir künftig alle zwei Jahre einen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlichen.