6. Regeln und Prozesse

Das Unternehmen legt offen, wie die Nachhaltigkeitsstrategie durch Regeln und Prozesse im operativen Geschäft implementiert wird.

Für die Umsetzung unserer Nachhaltigkeits-Geschäftsstrategie haben wir eine eindeutige Verfahrensweise etabliert.

An oberster Stelle stehen unsere ethischen Werte,
Menschenwürde, Soziale Gerechtigkeit & Solidarität, Ökologie, Transparenz und Demokratie.
Nach diesen Werten richten wir unser Handeln aus und lassen uns daran messen, wie wir diese Werte im Umgang mit unseren Stakeholdern leben bzw. umsetzen.
Anhand unseres 3-S Konzepts treffen wir Entscheidungen. Die beiden ersten
S „Sustainability und Stakeholder“ sind unser Rahmen für aktuelle Entscheidungen. Das 3. S „Systemmodell“ hilft uns frühzeitig Risiken und Chancen zu erkennen und zukünftige Richtungsentscheidungen zu treffen.
In der operativen Umsetzung orientieren wir uns an den Managementsystem-Strukturen der ISO 14001 und EMAS.
Unser Anspruch ist es Legitimität bei unseren Stakeholdern zu erhalten, daher ist Legalität (
die Erfüllung von Recht & Gesetz) für uns selbstverständlich. Diesen Anspruch lassen wir regelmäßig im Rahmen unserer Gemeinwohl-Bilanz extern bewerten.

Weitere Informationen dazu auch unter GRI SRS-102-16.