6. Regeln und Prozesse

Das Unternehmen legt offen, wie die Nachhaltigkeitsstrategie durch Regeln und Prozesse im operativen Geschäft implementiert wird.

Das Terra Institute stellt die Implementierung der Nachhaltigkeitsstrategie durch verschiedene Regeln, Prozesse und Strukturen sicher. Analog zu einem Aufsichtsrat bildete das Terra Board  bis Mitte des Jahres 2018 den Hüter über die Mission, Kultur und Werte des Unternehmens. Ihm oblagen Entscheidungen über die Marke und das Branding des Unternehmens sowie die Entwicklung des Gesamtsystems. Das Board war außerdem verantwortlich für die Vorbereitung strategischer und langfristig wirkender Entscheidungen. Seit Ende 2018 hat die Geschäftsführung, bestehend aus Evelyn Oberleiter und Günther Reifer, diese Aufgaben übernommen. Die Generalversammlung im Rahmen der Terra Days bildet zwei Mal im Jahr ein weiteres Entscheidungsgremium. Im Rahmen der mehrtägigen Veranstaltung werden langfristige Ziele und die Strategie des Terra Institute diskutiert und konsentiert. Ebenso setzen sich die Terra Days mit ethischen Themen und Metabeziehungen, der Kommunikation im Team sowie der Persönlichkeitsarbeit auseinander. Die Geschäftsführer haben auch die operative Verantwortlichkeit sowie die Zeichnungsbefugnis inne. Die Terra Mitarbeitenden können auf individueller Ebene sowie in Arbeitskreisen auf Teamebene vertiefende Expertise zu Nachhaltigkeitsthemen leisten.