5. Verantwortung

Die Verantwortlichkeiten in der Unternehmensführung für Nachhaltigkeit werden offengelegt.

Bei den StEB Köln ist die Verantwortung für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung formal beim Vorstand angesiedelt. Der Unternehmenszweck liegt in einer nachhaltigen Umsetzung der wasserwirtschaftlichen Ziele. Nachhaltigkeit wird als Kern der Unternehmensstrategie verstanden und ist in die Zielvereinbarungsprozesse im Unternehmen integriert. Gemeinsam mit den Geschäftsbereichsleitern werden hier strategische Nachhaltigkeitsziele festgelegt und die grundsätzlichen Wege der Umsetzung vereinbart. Verbindliche Managementprozesse sorgen dafür, dass die verschiedenen Unternehmensbereiche und Managementebenen mit ihren Aktivitäten zur Erfüllung dieser Ziele beitragen.

Um das Thema Nachhaltigkeit weiter zu stärken, gründeten wir 2019 ein Nachhaltigkeitsteam, das sich aus Mitarbeitenden verschiedener Bereiche zusammensetzt. Davon erhoffen wir uns neue Impulse für die weitere Entwicklung der StEB Köln. Unsere Koordinierungsstelle Nachhaltigkeit, die als Stabsstelle beim Vorstand angesiedelt ist, bündelt alle Ideen und formt daraus zusammen mit den Beschäftigten und den Geschäftsbereichsleitern ambitionierte Projekte, die dann im Unternehmen umgesetzt werden können. Unsere Beschäftigten sind aber auch abseits des Arbeitsplatzes für den Umweltschutz aktiv. So veranstalteten wir im August 2019 beispielsweise gemeinsam mit anderen Organisationen und Initiativen eine Müllsammelaktion am Aachener Weiher. Dabei bargen 15 Mitarbeitende vom Ufer aus und in Booten Abfall und Unrat aus dem Weiher. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und wurde von den Medien begleitet.