5. Verantwortung

Die Verantwortlichkeiten in der Unternehmensführung für Nachhaltigkeit werden offengelegt.

Die nachhaltige Ausrichtung der Evenord-Bank gilt als gesamtunternehmerische Aufgabe, die alle Mitarbeiter des Unternehmens betrifft. Oberste Verantwortung für Nachhaltigkeit und das Wertemanagementsystem des Unternehmens trägt der Vorstandsvorsitzende Horst Schneider. Des Weiteren ist die Werte- und Nachhaltigkeitsbeauftragte Vanessa Kugler verantwortlich, die in einer Stabsfunktion direkt an den Vorstandsvorsitzenden berichtet. Gemeinsam verfolgen alle Mitarbeiter den erfolgreichen Einsatz des Wertemanagementsystems und des e-Prinzips.  

Regelmäßige Überprüfungen erfolgen intern durch die Verantwortlichen und die Innenrevision und extern in Form von Audits und Zertifizierungen. Mitarbeiter sind laut Arbeitsvertrag dazu verpflichtet, nach den Werten der Evenord-Bank zu handeln. Zusätzlich finden regelmäßige Werteschulungen – insbesondere im Hinblick auf das e-Prinzip – statt. Denn die Umsetzung der Nachhaltigkeitsstrategie gelingt ausschließlich dann, wenn bei allen Abteilungen des Unternehmens proaktiv ein Bewusstsein für nachhaltiges Handeln geschaffen wird. Mitarbeiter mit direktem Kundenkontakt sind aufgefordert, im Sinne der nachhaltigen Unternehmensphilosophie zu agieren und den Kunden über die Förderbereiche Mensch, Umwelt und regionale Wirtschaft zu informieren. Marktfolgemitarbeiter (Sachbearbeitung) überprüfen die jeweiligen Konditionen anhand der Förderkriterien und setzen diese um. Betriebsmitarbeiter sind für nachhaltige Abläufe und Prozesse im Unternehmen zuständig – sowohl im Rechnungswesen, in der Organisation, im Controlling als auch im Personalwesen.